Startseite » Genieße Gutes – und schweige darüber

Genieße Gutes – und schweige darüber


Ein Teil des Fuhrparks – „Fulvia Mob“

RFM in der Toskana – Mai 2008

Manche Reisen sind so beeindruckend, dass die Teilnehmer lieber in nostalgischen Erinnerungen schwelgen, als den Daheimgebliebenen Konkretes, Wiedergebbares zu erzählen. Diese sollen dann in lancianews über etwas berichten, wo sie selbst gerne dabei gewesen wären. Die folgenden Zeilen sind daher aus den bruchstückhaften Erzählungen, Unterlagen und Fotos zusammengestoppelt – aber schön war’s, Du hast was versäumt!!


Das unvermeidliche Gruppenfoto – mit individueller Präsentation

Letztes Jahr war die kleine Fulvia-Gemeinde in Cremona und Umgebung gewesen – siehe die Berichte vom Mai 2007. Heuer war Anfangs Mai die Toskana das Ziel, eine deutliche Steigerung der landschaftlichen Attraktivität und Fahrfreude. Um Ihnen einen Eindruck zu vermitteln, seien kurz die Sehenswürdigkeiten der beiden Fahrtage erwähnt:


Fast so schön wie im heimatlichen Garten?

Tag 1 – Chianti: Gaiole – Vertine – Volpaia – Radda – Castellnuovo Berardenga
Tag 2 – Crete: Pienza – Chiusure – Serre d Rapolano.

Selbstverständlich blieb wie immer bei italienischen Ausfahrten ausrechend Zeit für ausgezeichnetes Essen in typischen Restaurants – für „Nordländer“ ein kleines Paradies. Wenn nicht die doch sehr weite Hin- und Rückreise den Besuch im Paradies zu beschwerlich machen würde.


Für Fahrzeuge ohne Servolenkung etc. braucht man Kraft!

Nachsatz: Natürlich hat man die Augen offen für die Angebote der italienischen Autohändler – pittoresk bis ungewohnt.


Ungewohntes Angebot für österreichische Lanciafreunde

E. Marquart / 6.2008 (für die überwältigten Teilnehmer aus Österreich).

Schreibe einen Kommentar

Sicherheitsfrage *

Ähnliche Beiträge