Startseite » Auto e Moto d’Epoca 2017

Auto e Moto d’Epoca 2017

.

Thema beim Besuch des Expo Salzburg letzte Woche war mehrfach die Frage: „Fährst Du nach Padua?“. Der immobile Ostösterreicher blieb 2017 zu Hause, Josef Mayrhofer wollte fahren, womit er sich den „Auftrag“ einhandelte, für lancianews einen Bericht zu machen und diesen mit schönen Fotos zu versehen. Gesagt, getan – hier ist der Bericht über die Messe in Padua:

 

Hallo Hannes

schade, dass Du den Weg nach Padua gescheut hast, es hätte sich gelohnt. Ich habe noch nie so viele kleine und große Händler wie heuer in Padua gesehen. Dementsprechend war das Angebot geradezu sensationell, zwischen den Fritten und sonstigen Essbuden drängten sich die Händler und Privaten auf dem Freigelände, die Hallen waren ohnehin wie immer voll auf engstem Raum.

 

Auto Moto d’Epoca 2017 – das Messegelände

 

Das Angebot an Lancia-Fahrzeugen überwältigend, egal ob auf Firmen- oder Clubständen, bei Händlern oder Privatverkäufern. Lancia war mit seinen Modellen präsent wie in den letzten Jahren nicht – ob Fulvia, Flavia, Flaminia, Aurelia, Appia, Aprilia, es war geradezu ein Überangebot vorhanden. Und das teilweise zu moderaten Preisen: z.B. Fulvia Coupé 2. Serie Zustand 2 um 12.000,- €, eine Flavia Convertibile Zustand 2 um 33.000,- €, Fulvia Sport 1,3 S 2. Serie Zustand 2 um 27.000,- €. (Am Vortag noch um 32.000,- € angeboten!!).

Auto Moto d’Epoca 2017 – Lancia „geschlichtet“

Natürlich gibt es die „normalen“ Räritätenpreise wie Fulvia 1,3 HF um 60.000,- € oder Fulvia 1,6 HF um 65.000,- € und eine Flavia Convertible Zustand 1-2 um 50.000,-€. Erstaunlich viele „venduto“ = verkauft-Schilder (wenn‘s stimmt).

Auto Moto d’Epoca 2017 – wirklich wahr?

 

Zeitweise bin ich mit dem Fotografieren nicht nachgekommen und außerdem hatte mich der Akku meiner Kamera verlassen, sodass ich die meisten Fotos mit dem Handy machen musste (welche Schmach!).

 

Auto Moto d’Epoca 2017 – wir haben nicht nachgezählt, schon über 3.000?

 

Ein kurzer Überblick auf die von mir gesichteten Exemplare – diverse Fulvias aller Farben und Ausstattungen – eine gnadenlos umgebaut auf Cabrio – war am zweiten Tag schon verkauft), drei Fulvia 1,3 HF, fünf Fulvia 1,6 HF Fanalone (teilweise auf Gruppe 4 umgebaut), sechs Fulvia Sport 1,3 und 1,3 S, diverse Flavia Coupés, Flavia Berlinas, Flavia Zagato, Flaminia Berlinas, Coupés, Touring GT 2,5 und 2,8 (und ein Wrack), Zagatos, Cabrios, Aurelia B 20, B 24, B 10, (eine B 20 Renn-Barchetta recreation?).

 

Auto Moto d’Epoca 2017 – Aprilias – glänzend und noch nicht ganz glänzend

 

Diverse Integrale mit vielen Sondermodellen – Ginestra, Verde, Martini usw. Gruppe A rallye, S4, 037, Stratos (eine Firma in Tschechien baut den Stratos jetzt nach, komplett in Metall). Aber fast keine Vorkriegsmodelle, auch bei den anderen Marken.

 

Auto Moto d’Epoca 2017 – Appia S3, eine interessante, leistbare Aufgabe
Auto Moto d’Epoca 2017 – mehr Prestige, mehr Aufwand
Auto Moto d’Epoca 2017 – geschafft! Fehlt nur noch der finanzkräftige neue Eigentümer

 

Liebe Grüße

Josef Mayrhofer / 11.2017

 

 

 

 

Auto Moto d’Epoca 2017 – Zagatos, Traum vieler Lancisti

 

PS: Es waren 45 Fotos, die uns Josef Mayrhofer zur Verfügung gestellt. Wir danken herzlich dafür, die Auswahl ist uns schwergefallen, wollen wir doch nicht immer dieselben Modelle zeigen. Die räumliche Enge in Padua erlaubt kaum angemessene „Portraitaufnahmen“, meistens muss man froh sein, dass nicht unaufmerksame Besucher durchs Bild laufen.

PPS: Eine Fulvia MUSS aber trotzdem sein. Lady Fulvia Francesca Pasetti stellte ihre 1600 HF als Ausstellungsobjekt zur Verfügung. War nicht zu kaufen.

 

Auto Moto d’Epoca 2017 – die Fulvia von Lady Fulvia

Schreibe einen Kommentar

Sicherheitsfrage *

Ähnliche Beiträge