Startseite » Lancia Autunno 1967 n. 22/23

Lancia Autunno 1967 n. 22/23

.

Periodico di Informazione 1967

Zwei Versuche war es wert, mit dem dritten schließe ich die „Versuchsreihe“ ab. Eine Dokumentation der Geschichte, der Fahrzeuge des Hauses Lancia wurde nie offiziell vom Werk herausgegeben, fleißige Biografen und Journalisten bemühten sich, die Ergebnisse ihrer Arbeit kann man als Historiker nur teilweise als Quellen, großteils jedoch als Sekundärliteratur bezeichnen. Wenn „man“ sich als Spätgeborener für Lancia interessiert, gibt es also kaum Quellen im Sinne der Geschichtswissenschaft = Originalinformationen des Werks. Technische Unterlagen ja, Prospekte ja, aber Positionierung im zeitlichen Kontext des Marktes nein, der aktuellen technischen Entwicklung nein, der Einbettung in den „Zeitgeist“ nein.

Wie im ersten Versuchsballon erwähnt, startete Sandro Fiorio 1960 die Herausgabe des Firmenmagazins „Periodico di Informazione“, ähnlich den Magazinen anderer Hersteller. In welcher Auflagenhöhe diese Magazine gedruckt wurden, weiß ich nicht, dafür müsste man wohl die Buchhaltung des Werks durchsuchen. 1977 endete die Reihe nach 38 Ausgaben, Nr. 1 und Nr. 38 haben wir in der Rubrik „Motoring Art“ einander gegenübergestellt. Im Jahre 1967 feierte man in Turin das 60zig-jährige Bestehen der Firma Lancia & C. s.p.A., die Nummern 22/23 wurden für diesen Anlass gestaltet.

118, großteils bunte Seiten blicken zurück bis zur Gründung durch Vincenzo Lancia, bringen Berichte über die aktuellen Produktionsstätten, Geschichte von ausgewählten Modellen, etwas aktuellen Sport und traditionell historische Stadtansichten, Reiseberichte und Werke italienischer Künstler. Kein Platz für andere Sprachen – der Leser hatte Italienisch zu verstehen.

 

Periodico di Informazione 1967
Periodico di Informazione 1967
Periodico di Informazione 1967
  • Carlo Pesenti – Una tradizione che sempre si rinnova
  • Rodolfo Biscaretti – Incontro con Vincenzo Lancia
  • Giovanni Canestrini – Vincenzo Lancia corridor
  • Gianni Mazzochi – Quando si pensa ad una Lancia
  • Favia del Core – 60 anni della Lancia
  • Ferruccio Bernabò – Torino Bolzano Chivasso – le fabbriche Lancia
  • Edouard Seidler – La souriant M. Pesenti

und weitere 20 Beiträge namhafter Journalisten wie Paul Frere und Piero Casucci aus ganz Europa.

Periodico di Informazione 1967

Man sollte in diesem Zusammenhang nicht vergessen, dass die heute bekannte Sekundärliteratur, die in der Bibliothek jedes Lancia-Interessenten stehen sollte, damals zeitlich noch weit entfernt war (Altorio, Weenink, Trow und Co.). Erst in den 1990er-Jahren erschienen die ersten Bücher.

Bunt, etwas verstaubt, vorsichtig selbstbewusst – knapp drei Jahre später nur noch von historischem Interesse, als Carlo Pesenti die Leitung des Lancia-Konzerns an FIAT übergab.

Periodico di Informazione 1967

 

E. Marquart / 12.2021

Schreibe einen Kommentar

Sicherheitsfrage *

Ähnliche Beiträge