Startseite » Feste feiern, bevor sie (aus)fallen

Feste feiern, bevor sie (aus)fallen

.

Ich hatte in meinen Berichten über unsere Ausfahrten im Jahr 2020 die Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie erwähnt, siehe Bericht „Knapp danach und knapp davor“ vom September 2020 in der Rubrik Drivers Journal. Auch dem Lancia Club Österreich ging es Mitte September beim Internationalen Treffen nicht anders: rechtzeitig geplant, früh angekündigt – und gehofft, dass die Durchführung „trotzdem“ möglich sein würde. Und sie war es, ab der Folgewoche wäre es kritisch geworden.

LCÖ – Treffen Herbst 2020

Treffpunkt war Weissenbach am Attersee im Salzkammergut, von wo aus die Ausfahrten zu interessanten Destinationen unternommen wurden: das Ischlerbahn-Museum in Mondsee (https://www.museum-mondsee.at/museen/verkehrs-und-ischlerbahn-museum/ ), die Motohall von KTM in Mattighofen (https://ktm-motohall.com/ ), die Ferdinand Porsche-Erlebniswelten am Mattsee (https://fahrtraum.at/ ) sowie das Museum Fahrzeug-Technik-Luftfahrt in Mondsee (https://www.museum-mondsee.at/ ). Geballte Ladungen Mobilitätstechnik in herrlicher Umgebung.

LCÖ – Treffen Herbst 2020

Es kamen 15 Fahrzeuge aus Österreich und Deutschland (!), die im Ausland verhängten Reisebeschränkungen hielten die sonst fleißig kommenden ausländischen Freunde allerdings zu Hause, sodass sich schließlich Kappa Coupé, Kappa SW, Beta Coupé, Beta HPE, Beta Montecarlo, Delta „alt“ – mittel – neu, Fulvia Berlina 2C, Fulvia Sport, Thema 832 und Dedra bei leider nicht sehr einladendem Wetter am Ufer des Attersees einfanden. Zwei Tage zu viel Regen, erst am dritten Tag kam das bestellte schöne Herbstwetter.

LCÖ – Treffen Herbst 2020 – nein, die Berlina kam nicht ins Museum!
LCÖ – Treffen Herbst 2020

Details zu diesem Treffen sowie Bilder finden Sie auf der Homepage des Lancia Club Österreich in der Rubrik „Berichte“: https://www.lanciaclub-oesterreich.at/

Lancianews dankt Frau Sabine Schuh und Franz Casny für die Fotos.

 

LCÖ – Treffen Herbst 2020 – am Attersee

E. Marquart / 10.2020

 

Über Vermittlung von Gerald Wöss konnten wir Herrn Helmut Thenikl für die Verfassung eines Insiderberichts über das Internationale Treffen des LCÖ gewinnen. lancianews dankt herzlich, Licht am Endes des Tunnels?

Von 24. bis 27. September 2020 lud der Lancia Club Österreich zum 29. internationalen Treffen nach Weissenbach am Attersee.

31 Teilnehmer reisten mit 20 Fahrzeugen (18 Lancias und auch zwei Alfas) zwischen Donnerstag und Samstag an und genossen das von den „einheimischen“ Clubmitgliedern Ulrike und Franz Klausecker zusammengestellte Programm und seine schönen Routen.

Der Verfasser des Berichts stieß leider erst Freitag mittags in > Mattighofen zur Gruppe und verpasste nicht nur den Besuch des Ischlerbahnmuseums am Vormittag, sondern> auch den Donnerstag, den einzigen Badetag am ab Freitag winterlichen Wochenende.

LCÖ – Treffen Herbst 2020 – am Attersee – X-Bow für Lancisti

In Mattighofen, der Heimat von KTM, besuchten wir die neue „Motohall“ und sahen eine nach dem letzten Stand der Technik multimediale und umfassende Ausstellung über die Entwicklung von KTM und seiner Fahrer von den Anfängen bis zur Gegenwart. Die regnerische Rückfahrt führte uns über eine schöne Runde durch den Kobernaußer Wald zurück an den Attersee, wo im Hotel Post original italienische Küche serviert wurde.

LCÖ – Treffen Herbst 2020 – am Attersee

Für die sehr regnerische Anfahrt am Samstag nach Mattsee zur „Ferdinand Porsche Erlebniswelt – fahr(T)raum lud ich mich als Beifahrer zu Franz Casny in sein wunderschönes blaues Kappa Coupe ein. Das Museum ist für Interessierte an der automobilen österreichischen Geschichte ein tolles Erlebnis und ein Ausflug in eine andere Zeit. Nach einem ausgezeichneten Tafelspitz im Stiftskeller in Mattsee nutzen wir den programm-freien Nachmittag und fuhren auf der Suche nach Hydrauliköl über Eugendorf (ÖAMTC), Fuschl und St. Gilgen nach Fürberg am Wolfgangsee zur Jause. An diesem Ort spürt man auch bei Regen den einzigarten Charme der unverbauten Seebucht und ihrer Aussicht.

Schon vor dem Galadinner am Abend trafen wir alle wieder zusammen und nützten den Abend für den offiziellen Teil des Clubs mit zahlreichen > Ehrungen und gemütliches Plaudern über kommende Aktivitäten und unsere Lancias.

Der Sonntag bot herrliches kaltes Wetter mit blauem Himmel und den Blick auf die frisch verschneiten Berge des Salzkammerguts.

Den Ausklang des Treffens bildete der Besuch des Fahrzeug-Technik-Luftfahrt Museums in Bad Ischl Imbiss und dann die Verabschiedung im Museums-Stüberl durch unseren Obmann Hans-Christian Graf.

 

Helmut Thenikl / 10.2020

2 Gedanken zu „Feste feiern, bevor sie (aus)fallen“

  1. Sehr geehrter Herr Mag.Marquart anbei eine kleine Korrektur:das
    Fahrzeug-Technik-Luftfahrt Museum ist nicht in Mondsee sondern in Sulzbach 178 4820 Bad Ischl an der B145 Richtung Bad Goisern
    Ich war einige Tage in der Gegend und habe aus Bad Ischl als Beweis 3 Radar Strafmandate „Geschwindigkeitsüberschreitung“
    für 1x 5 und 2×7 km/h erhalten. Die Radaranlagen sind gut getarnt in Form einer schwarzen runden ca.3m hohen Säule mit 2 weißen Feldern

    Antworten
    • Sehr geehrter Herr Casny,
      lancianews dankt für die Präzisierung der Adresse des Museums, die aufmerksame Leser auch auf der angegebenen Homepage des Museums finden können. Weiters bedauern wir Sie aufrichtig wegen der Ahndung Ihrer Bagatell-Geschwindigkeitsüberschreitungen, die lokalen Behörden müssen wohl den Corona-bedingten Ausfall der „Einnahmen“ durch Pitzeligkeit kompensieren.
      Danke für die Beschreibung der Radaranlagen.
      E. Marquart

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Sicherheitsfrage *

Ähnliche Beiträge