Startseite » Rallye Monte-Carlo Historique 2018

Rallye Monte-Carlo Historique 2018

.

2018 gibt es nur einen kurzen Veranstaltungsbericht, weil ich glaube, dass ich Kurt Schimitzek diesmal keinen Drivers Journal-Bericht entlocken kann. Die Enttäuschung war groß, weil der Platz 44 nach der Klassifikationsrunde und die Verbesserung bis nach der ZR 9 auf Platz 19 berechtigte Hoffnung auf einen Spitzenplatz machten. Aber auf ZR 10 wurde die Straße von Teilnehmern vor ihm blockiert, sodass er auf Platz 144 zurückfiel. Er konnte sich bis in Ziel nach 15 Sonderprüfungen auf Platz 109 verbessern, aber …

 

Rallye Monte-Carlo Historique 2018 – die Ziel der Träume am Hafen

.

Rallye Monte-Carlo Historique 2018 – optimale Öffentlichkeitsarbeit

Ich konnte am heimatlichen Bildschirm die Entwicklung wirklich „live“ verfolgen, der Veranstalter bot auch 2018 wieder ein tolles Service:

 http://acm.mc/edition/rallye-monte-carlo-historique-edition-2018/

Nach den traditionellen Anfahrtsstrecken aus verschiedenen Startorten in Europa (Oslo, Glasgow, Bad Homburg, Reims, Barcelona und Monte Carlo) waren für die 307 gestarteten Teams vier Runden (Concentration, Commune 1, Commune 2 und Finale) zu fahren. Auf diesen Runden waren in Summe 15 Sonderprüfungen auf Gleichmäßigkeit (Zones de Régularités = ZR), auf welchen gesamt an 195 Stellen die Gleichmäßigkeit auf 1/10-Sekunden gemessen wurde, zu fahren.

 An den Startorten fuhren 30 Lancias los: 19 Fulvia Coupés, drei Stratos, zwei Beta Coupés, zwei Beta Montecarlo und ein Flavia Coupé. 23 kamen an den Plätzen 1 bis 231 ins Ziel.

 

 

 

Rallye Monte-Carlo Historique 2018 – bayrische Kämpferin – endlich Schnee

 

Rallye Monte-Carlo Historique 2018 – und schon wieder vorbei!

 

Nach Platz 2 im Jahr 2017 kamen Gianmaria Aghem/Diego Cumino mit einem Fulvia Coupé 1,2 mit 1.330 Punkten mit einem Vorsprung von 170 Punkten als Sieger ins Ziel. Dieses Team ist ein internationales Spitzenteam, meist auf Lancia unterwegs – rechnen Sie mal nach: 1.330 1/10 Sekunden bei 195 Messpunkten, und das über vier Tage.

 

Rallye Monte-Carlo Historique 2018 – Sieger Aghem/Cumino

 

Neben der Homepage des Veranstalters bietet die französische Internet-Site „forum-auto“ einen einmaligen „Foto-Dienst“, dort finden Sie nach ausgedehntem Blättern alle Fahrzeuge – ein buntes Bild an Marken und Nationen.

 http://www.forum-auto.com/automobiles-mythiques-exception/evenements-rassemblements/sujet1260.htm

 

Rallye Monte-Carlo Historique 2018 – grimmiges Flavia-Coupé

 

Rallye Monte-Carlo Historique 2018 – auch Dr. Pierer fuhr wieder nach Monte Carlo

E. Marquart / 2.2018

 

Schreibe einen Kommentar

Sicherheitsfrage *

Ähnliche Beiträge