Startseite » Octane # 165 March 2017

Octane # 165 March 2017

 

Das englische Magazin „Octane“ – und der deutschsprachige Ableger – berichten mit erfreulich emotionellem Touch über historisch wertvolle Autos, es werden nicht nur die „nackten“ Tatsachen dargestellt, sondern der emotionelle Zugang zu Fahrzeugen aus allen Herstellerländern, darunter natürlich auch ausreichend oft über italienische.

Octane 3.2017 - Stratos
Octane 3.2017 – Stratos

In der englischen Ausgabe März 2017 werden zwei „konträre“ Berichte gebracht:

  • Lancia Stratos – Monte Winning Stratos: Flat-out with Sandro Munari & his 1977 team
  • Lancia Aurelia Outlaw – Outlaw Enforcement.
Octane 3.2017 - Stratos Cockpit
Octane 3.2017 – Stratos Cockpit

Die Rückführung und Erhaltung des Stratos, mit welchem Sandro Munari/Silvio Maiga die Rallye Monte-Carlo 1977 gewannen, in den Originalzustand auf Veranlassung des derzeitigen Eigentümers Guido Avandero aus Biella ist eine Sicht des Lebens mit einem historisch einmaligen Fahrzeug. Die Modifikation einer Aurelia B20 GT zu einem „Outlaw“ mit nahezu allen Möglichkeiten, welche die Lancia V6- Technik bietet die andere.

Octane 3/2017 - Rallye Monte-Carlo 1977
Octane 3/2017 – Rallye Monte-Carlo 1977

Die Autoren Massimo Delbo und Angus Frazer beschreiben auf 13 bunt bebilderten Seiten zwei Aspekte des Stratos: den heutigen Zustand in einem persönlichen Mitfahrbericht und die Geschichte des Sieges 1977 sowie die Erinnerungen der handelnden Personen, die maßgebend zum Erfolg beigetragen haben: Gianni Tonti, den technischen Leiter, Giovanni Gariboldi von Pirelli und Antonio Gianelli, den Mechaniker mit den goldenen Händen, der den totalen Lichtausfall vor der letzten Prüfung über den Col de Turini minutenschnell rechtzeitig behob.

Octane 3/2017 - Munaris Stratus in Biella
Octane 3/2017 – Munaris Stratos in Biella

Über das „outlaw“-Projekt hat lancianews in der Rubrik „Presse“ bereits im April 2016 kurz berichtet – Zeitschrift AutoItalia. Auf neun Seiten wird das einmalige Projekt der englischen Firma Thornley Kelham – www.thornleykelham.com und www.fourilegge.co.uk – vorgestellt. Diese Firma hat Erfahrung mit originalgetreuen Restaurierungen wie z.B. Braccos Aurelia von der Mille Miglia 1951 als auch Aufbauten von „Outlaws“ von Porsche 356ern.

Octane 3/2017 "Outlaw"-Aurelia
Octane 3/2017 „Outlaw“-Aurelia

Als ein kalifornischer Sammler anfragte, ob sich Kelham den Aufbau einer entsprechenden B20 GT vorstellen könne, sagte dieser zu. Aus einer Serien 6-Karosserie wurde die Competizione-Karosse „händisch“ gebaut, mit einem Flaminia 2,8 l Motor mit drei Weber-Doppelvergasern und einer Flaminia-Hinterachse versehen. Der Bericht zeigt viele Details, welche die Perfektion des bald nicht mehr einmaligen Fahrzeuges demonstrieren. Folgeprojekte sind bereits angedacht.

Octane 3/2017 - Aurelia B20 GT - "Competizione"
Octane 3/2017 – Aurelia B20 GT – „Competizione“

E. Marquart / 2.2017

Octane 3/2017 - Aurelia B20 GT
Octane 3/2017 – Aurelia B20 GT

Schreibe einen Kommentar

Sicherheitsfrage *

Ähnliche Beiträge