Einmal „muss“ ein Ende sein! Fast alle 1000 Minuten Klassik Rallyes gefahren, am 8. Platz 1998 begonnen, am 53. Platz 2007  beendet – keine wirkliche Erfolgsgeschichte. Ich habe Sie in den letzten Jahren mehrfach mit Beiträgen zum Sport mit historisch wertvollen Automobilen gequält. Mein Wunsch, die Begeisterung aus der Rallyezeit ... weiterlesen

… auf Abwegen mit einer italienischen Prinzessin!   Vorbemerkung: Zuerst habe ich mich einmal erkundigt, wie man sie richtig schreibt – mit „V“ oder mit „F“- aber, ich hab’s mir ja gleich gedacht – natürlich mit „F“. Es heißt ja auch HF und nicht HV – also heißt es auch ... weiterlesen

Nicht überall sind die Anforderungen an die Teilnehmer von Oldtimerveranstaltungen uniform, Oma-verträglich, zum baldigen Einschlafen. Hier werden zwei Bewerbe beschrieben, bei welchen die Zehntelsekunden zählten, aber vernachlässigbar hinter dem Komma. Peter Landrichter hat im Herbst 2004 von seinem Ausflug zum Tulpenpflücken nach Holland und Frankreich berichtet – „Am Anfang war ... weiterlesen

Für Spätgeborene zum Staunen, für die „Ehemaligen“ eine lebende Erinnerung: Sonderprüfungen mit Rallye-Ikonen im Waldviertel Vor drei Jahren hatte uns ein Bild nochmals gepackt: Hannu Mikkola fliegt mit seiner Rallye-Fulvia das Niederalpl hinunter. Der Fotograf Rottensteiner hatte den legendären Moment für die „autorevue“ bei der Alpenfahrt 1868 festgehalten. Castrol verwendete das ... weiterlesen

Die erfolgreiche Wiederbelebung und Fortführung einer Tradition aus den 1960er-Jahren Die Rallye der 1000 Minuten als 1000 Minuten Klassik – aber kein Platz mehr für Nostalgie Möglicherweise ist dieser Bericht nur für eine kleine Gruppe von Lancia-Freunden von Interesse, weil sich der Verfasser die persönliche Frage stellt, in welchem Rahmen ... weiterlesen