Startseite » Once upon a time …

Once upon a time …

.

Lancianews berichtet seit Jahren fleißig über die Clubmagazine ausländischer Lancia-Clubs. Dies mit Aufmerksamkeit, Interesse und mit leichter Wehmut.

 

LCÖ – Club-Infos der späten 1990er-Jahre

 

In den 1990er-Jahren waren zwei Herren der Lancianews-Redaktion aktive Mitglieder des Lancia Club Österreich – und haben voll des Eifers viele Seiten des Clubmagazins mit Texten und Bildern gefüllt. Von Beginn des Clubs an gab es im LCÖ eine „Club-Info“, ein zweimal jährlich erscheinendes Periodikum mit den üblichen Club-Internas, Rückblicken und Ankündigungen. 1995 übernahm ein junger Mann, der gerade sein Studium abgeschlossen hatte und als Zivildiener wohl ausreichend Zeit für seine Lancia-Besessenheit hatte, die inhaltliche Redaktion des Clubmagazins. Mit Hilfe eines kundigen Software-Technikers wurde das Niveau der Club-Info in lichte Höhen gehoben, ein Aushängeschild des LCÖ mit über den Erscheinungstag hinausgehenden Informationen.

LCÖ – Club-Info 2/1995
LCÖ – Club-Info 1/96
LCÖ – Club-Info 1/97

Schlichte vier Jahre hielten die beiden Gestalter das Ignorieren der Clubmitglieder und das Jammern des Club-Kassiers durch, dann war die Club-Info in dieser Form Geschichte. Heute hat das Internet fast alle gedruckten Clubmagazine abgelöst, doch die Flüchtigkeit der elektronischen Informationen kann nicht knisterndes, wohlverwahrtes Papier ersetzen. Daher unsere stets lobenden Worte, wenn wir die Lancia-Rundschau, PRONTO usw. erhalten, aus kundiger Feder.

Wenn man jetzt über 20 Jahre nach Erscheinen die Club-Infos wieder zur Hand nimmt, findet man Artigkeiten und Unartigkeiten, die sich bis heute erhalten haben:

  • Der faszinierende Blick in die Zwischenkriegszeit – wie, wann kamen die exklusiven Lancia nach Österreich, wie wurden sie angeboten, betreut
  • Der faszinierende Blick in richtungsweisende Technik der Modelle – von Lambda bis Gamma
  • Die liebevollen Berichte von Treffen und Ausfahrten, die heute längst vergessen sind
  • Der fast erfolglose „Kampf“ der Eigentümer der späten Modelle aus der FIAT-Zeit um Anerkennung im Club
  • Wenig über Sport mit historischen Lancia.
LCÖ – Club-Info 2/96
LCÖ – Club-Info 1/98

 

LCÖ – Club-Info 2/98

Die Club-Infos war der Zeit und den Kosten entsprechend DIN A4 groß, schwarz-weiß, zwischen 48 und 64 Seiten stark und grafisch mit den Software-Werkzeugen der frühen 1990er-Jahren gestaltet. Kein Hochglanz-Schicki-Micki, gerade deswegen aufhebenswert und auch weil es keine Literatur zum Thema Lancia in Österreich gab und gibt.

Ich liste hier kurz die über den Tag hinausgehenden Beiträge auf:

6/95:     Lancia Aprilia, Aprilia in Austria
Autocollectie Ghislain Mahy (Belgien)

12/95    Walter Radler, Il Campianto Austriaco, Teil 1
D-Rennsportwagen
Lancia im österreichischen Rallyesport 1

4/96      Walter Radler, Il Campianto Austriaco, Teil 2
Lancia im österreichischen Rallyesport 2
Aprilia, Autocar 1965

12/96    Smoliner&Kratky – Lancia-Importeur Österreich
2,5 l Boxermotor des Lancia Gamma

5/97       Die ewigen Zweifler am Lancia Beta
Smoliner&Kratky – Lancia-Importeur Österreich, Slowakei
Die Augusta
Ab ovo: Aprilia Sport 1938
Lancia Y
Bertone

1/98       Lancia Dedra
Poldi Killmeyer – Lancia, guida a destra
Ab ovo: Stromlinie 1937
Smoliner&Kratky – Lancia-Importeur Österreich

12/98    Rückblick auf die bisherigen neun Club-Infos
Der moderne abgasgereinigte Ottomotor
I progressi realizzati nelle costruzioni Lancia dal 1932 al 1938
Dedra 1,9 td LS
Lancia Augusta

Sonderheft Archiv:
Strategien – Lancia in Österreich – Aprilia – Ungarische Tourenfahrt – Augusta – Zeitzeugen.

 

LCÖ – Club-Info – Sonderheft Archiv

 

Ein buntes Bild der Beschäftigung mit nicht alltäglichen Lancia-Themen, schön, dass ich die Magazine noch in meinem Archiv habe.

 

 

E. Marquart / 3.2018

Schreibe einen Kommentar

Sicherheitsfrage *

Ähnliche Beiträge