Startseite » Herzogenburg 1. Oktober 2017

Herzogenburg 1. Oktober 2017

.

Es braucht nur eines vernünftigen Anlasses, etwas Tradition sowie Initiative und schon strömen die Oldtimer zusammen – zum Schauen, gut Essen, Tratschen, andächtig (?) zuhören und etwas Bewegung mit dem alten Blech zu machen.

 

Herzogenburg 1. Oktober 2017 – Lambda

 

So geschehen am 1. Oktober 2017:

  • Anlass: 90 Jahre Stadt Herzogenburg (Feier zur Stadterhebung 1927)
  • Tradition: Hochwürden Johannes Schörgmayer aus Weißenkirchen an der Persching hat schon mehrmals Oldtimerfreunde bezugnehmend auf seine Funktion als „Ennstal-Classic-Pfarrer“ nach Heiligenkreuz eingeladen
  • Initiative: Nutzen des Anlasses und der Freigiebigkeit der Stadt Herzogenburg: räumlich, verkehrsmäßig und verpflegungsmäßg.

 

Herzogenburg 1. Oktober 2017 – Flavia

 

Persönliche Einladungen für Ennstal-Classic-Teilnehmer (Helmut Zwickl war mit Familie anwesend) und auf der Homepage der Stadt Herzogenburg lockten über hundert Fahrzeuge auf den Hauptplatz der Stadt. Sorgfältig eingewiesen nach Baujahren und Marken wurden die Old- und Youngtimer aufgestellt, wobei auf Autos mit x7-Baujahren besonders geachtet wurde.

Herzogenburg 1. Oktober 2017 – Alexander Trimmel

Alexander Trimmel schritt mit Mikrophon in der Hand durch die Reihen und erklärte fachkundig die Technik und Besonderheiten der aufgereihten Fahrzeuge der Baujahre ab 1920, was gute 1 ½ Stunden in Anspruch nahm. Blitzschnelle Bedienung für das gute Mittagessen, lockere Plaudereien der Prominenz rund um Master Kurt Bergmann auf der Tribüne und ausreichend Zeit zum Schauen und Tratschen ergaben einen schönen Sonntagvormittag.

Nach dem Segen der Teilnehmer und Fahrzeuge durch Propst Fürsinn machte sich die Kolonne auf den ca. 30 km langen Weg nach Heiligenkreuz/Gutenbrunn (mit gut aufbereiteter Straßenkarte) zur „Maulpertsch-Kirche“, durch welche Hochwürden Schörgmayer die Teilnehmer locker und fachkundig führte. Nach einer weiteren Stärkung mit Kaffee und Mehlspeisen wurden die Heimwege angetreten.

Herzogenburg 1. Oktober 2017 – Fulvia 1,3 HF

Allzu viele Lancia hatten sich nicht eingefunden, aber das sind wir ja gewöhnt. Die gutbürgerlichen und sportlichen Fahrzeuge hielten sich anzahlmäßig ungefähr die Waage, die deutschen Marken (Opel, VW, Mercedes) waren gut vertreten, die US-Amerikaner benötigten einen eigenen Stellplatz, die Italiener waren in der Minderzahl.

Herzogenburg 1. Oktober 2017 – Lambda inside

Es war ein netter Ausflug nach Niederösterreich, wo ich wieder einige schöne, kleine Straßen für Ausfahrten kennengelernt habe, das Gute liegt ja oft ganz nah!

 

 

E. Marquart / 10.2017

 

Schreibe einen Kommentar

Sicherheitsfrage *

Ähnliche Beiträge