Startseite » Eggberg-Klassik 2017

Eggberg-Klassik 2017

 

Lancianews berichtet in unregelmäßigen Abständen von der artgerechten Bewegung der Fulvia TO E51664 aus dem Jahr 1971 bei Schweizer und Deutschen Bergrennen sprich Gleichmäßigkeitsveranstaltungen – siehe Rubrik Drivers Journal.

 

2017 stand wieder die Eggberg-Klassik in Bad Säckingen auf dem Programm: Streckenlänge 4,25 km mit 21 Kurven, maximaler Steigung 11% und einem Höhenunterschied von 325 m. 160 Starter hatten nach einem Besichtigungslauf sich in einem weiteren Lauf eine Sollzeit zu setzen, die in vier Zeitläufen exakt zu bestätigen war. Details zur Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage: http://www.eggberg-klassik.de/index.php

Eggberg-Klassik 2017 – die Werks-Fulvias

Neun Lancia waren am Start: Delta, Stratos, Fulvia 1600 HF, 1,3 S S2, zwei Fulvia Sport, eine 1,6 HF, 1,3 S S1 und 1,3 HF. Interessant war das Zusammentreffen von zwei ehemaligen Werks-Fulvias mit voll dokumentierter Geschichte und namhaften Erfolgen, die beide heute in der Schweiz zu Hause sind:

  • 1,3 HF TO 970376 aus dem Jahr 1968
  • 1,6 HF TO E51664 aus dem Jahr 1971,

beide waren zur ihrer aktiven Zeit in Österreich eingesetzt worden:

1,3 HF: Internationale Österreichische Alpenfahrt 1968 – Mikkola/Järvi – Platz 2
1,6 HF: Internationale Österreichische Alpenfahrt 1971 – Källström/Haggbom – ausgeschieden,
Semperit Rallye 1971 – Munari/Mannucci –  Gesamtsieg, Rallye der 1000 Minuten 1971 –  Barbasio/Sodano – ausgeschieden.

 

Eggberg Klassik 2017 – die 1,3 HF

 

Die beiden alten Damen standen vor dem Start einträchtig nebeneinander, da Gleichmäßigkeit bei keinem der beiden Eigentümer im Vordergrund stand, kam es auch nicht zu einem „Kampf“. Die gefahrenen Differenzen kann man auf der Homepage nachlesen.

 

Eggberg-Klassik 2017 – Stratos mit den beiden Werks-Fulvias

E. Marquart / 10.2017

Schreibe einen Kommentar

Sicherheitsfrage *

Ähnliche Beiträge