110 Jahre – und nicht mehr weise …

110 Jahre – und nicht mehr weise …

13 Mrz, 2016

 

Jubiläum: 110 Jahre Lancia – wem ist zum Feiern zu Mute? Dabei gäbe es eine Menge herzuzeigen – fortzuführen?

 

Das deutsche Magazin „AutoBild Klassik“ bringt in der Ausgabe vom April 2016 einen 16seitigen Bericht zum Thema „Lancias ganze Pracht“ zum Anlass 110 Jahre Lancia.

AutoBild 4/2016 - Titel

AutoBild 4/2016 – Titel

Unter der großen Überschrift „La Grandezza di Lancia“ stellt der Autor Martin Puthz eine Auswahl der unsterblichen Modelle von Lancia vor: „Technische Pionierleistungen, atemberaubendes Design. Jetzt, wo der Tod nahe ist, werden ihre Klassiker erst recht unsterblich“.

AutoBild 4/2016 - Flaminia Berlina

AutoBild 4/2016 – Flaminia Berlina

Der Artikel bringt in einer breiten Fußzeile als „Laufband“ die Geschichte von Lancia von 1906 bis 2011 – von Vincenzo Lancia bis zum Ypsilon aus Polen auf Basis des Fiat 500. Den zehn ausgewählten Modellen wird jeweils ein Seite mit passender Überschrift/Charakterisierung gewidmet:

AutoBild 4/2016 - Flavia Convertibile

AutoBild 4/2016 – Flavia Convertibile

  • Der Geist von Nuvolari – Aprilia Barchetta Mille Miglia 1938
  • Der Inbegriff von Eleganz – Aurelia B 24 Convertibile
  • Der Wagen von Welt – Flaminia Berlina
  • Traum von Sonne – Flavia Convertibile (Vignale)
  • Der Effekt von Leichtigkeit – Fulvia 1,3 HF
  • Der Keil von Bertone – Stratos Gruppe 4
  • Die Kleinform von Luxus – Y10
  • Der Ferrari von Lancia – Thema 8.32
  • Der Held von Afrika – Delta HF Integrale 16V 1991
  • Der Letzte von Größe – Thesis 2,4 JTD Multijet 20V.
AutoBild 4/2016 - Stratos Gruppe 4

AutoBild 4/2016 – Stratos Gruppe 4

Abschließend stellen der Chefredakteur Bernd Wieland und der Journalist Bernhard Schmidt die „Gretchenfrage“: Soll man sterbende Marken retten? Mit Abstimmblatt und Adresse, wohin die Meinung schicken.

AutoBild 4/2016 - Y10

AutoBild 4/2016 – Y10

Ein empfehlenswerter Artikel zur Marke, die 4,20 € sind gut angelegt. Aber bitte nicht erschrecken: Flavia und Fulvia wird Hinterradantrieb „unterstellt“ (kommt wohl eher von der virtuosen Handhabung von Editoren!).

AutoBild 4/2016 - Thesis

AutoBild 4/2016 – Thesis

Lancianews dankt Franz Casny für den Hinweis auf diesen Artikel.

 

E. Marquart / 3. 2016

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage *

Download mp3