Betonporsche

Betonporsche

8 Dez, 2006

 

In Gesellschaft einer fahrbereiten MV Agusta eines Harder Ex-Lancista

In Gesellschaft einer fahrbereiten MV Agusta eines Harder Ex-Lancista

Gottfried Bechtold und seine Betonporsche

zeigte im Kunsthaus Bregenz eine Serie von Betonporsche.

Betonporsche

In rund 2 Jahren Arbeit hat Bechtold diese Ausstellung vorbereitet. Das Thema 911er begleitet den Vorarlberger Künstler seit den 70er Jahren.

Fotos zeigen:

Ein Stück Ikone der Geschwindigkeit vollständig immobilisiert.

Durch den Effekt des Autopaletots, dem Staubüberzug, wird dieser Effekt noch verstärkt. Die zeitweise Ruhestellung unter dem Paletot wird hier quasi ewig. Man merke 18 Tonnen – Porsche!

Dieser Betonporsche kostet mehr als ein neues Exemplar von Ihrem Porsche-Händler!

Dieser Betonporsche kostet mehr als ein neues Exemplar von Ihrem Porsche-Händler!

 

Der Erlkönig des aktuellen 911er Modells, welcher aus Zuffenhausen für die Formabnahme zur Verfügung gestellt wurde, zu einem Paket zusammengepresst. Über die Tradition der Kunstgeschichte des 20. Jhdt. hinausgedacht ist es wert, die Beständigkeit der Alufelgen beim Schrottporsche zu beachten!

Alle Flüssigkeiten des Erlkönig gefiltert gesammelt.

Alle Flüssigkeiten des Erlkönig gefiltert gesammelt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kunsthaus-bregenz.at

J.W. / 12.2006

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage *

Download mp3