AUTOItalia Issue 255 May 2017

AUTOItalia Issue 255 May 2017

29 Apr, 2017

Diesmal kam der Hinweis auf die Ausgabe von AUTOItalia aus dem fernen Stuttgart und das Heft gleich mit dazu. Wir danken Herrn Dr. Kaufmann für seine Fürsorge, die Befürchtung, dass im abgelegenen Wien diese Zeitschrift vielleicht nicht erworben werden kann, ist nicht unberechtigt. Die Magazine kommen und gehen in den Geschäften, die Gewinnmaximierung zwingt wohl zu kurzatmigem Kundendienst.

Die hier kurz besprochene Ausgabe lockt auf dem Titel mit zwei Lancia-Themen

  • Topless Heaven Lancia vs Alfa
  • Lancia Rally stars: cars & drivers reunited

und enthält u.a. zwei Beiträge, die für Lancia-Freunde interessant sind:

  • „Glamour Pusses“ – Martin Buckley vergleicht den Alfa Romeo 2600 Spider mit der Lancia Flaminia Convertibile
  • „Lancia Rally Stars“ – Emanuele Sanfront stellt Lancias erfolgreiche Rallyefahrzeuge von Fulvia bis Delta Integrale 16 V vor und lässt diese von Sandro Munari und Miki Biasion artgerecht bewegen.
AUTOItalia Issue 255 - Alfa vs Lancia

AUTOItalia Issue 255 – Alfa vs Lancia

Der Vergleich der beiden offenen Sechszylinder-Cabrios ist eher ein emotioneller, die Technik wird zwar erwähnt, ist aber nicht der Schwerpunkt des Artikels. Die Positionierung gegenüber den „großen“ italienischen Cabriolets von Maserati und Ferrari lässt die Fahrzeuge nur für Leute, die nicht auf das Geld schauen und Marken kaufen, geringwertiger erscheinen. Von beiden Typen wurden nur geringe Stückzahlen gefertigt: Alfa 2.250 (davon 103 rechtsgesteuerte) und Flaminia 848 von 2.750 bei Touring gebauten Fahrzeugen (davon nur sechs rechtsgesteuerte – zwei 2,5 3C und vier 2,8 3C).

AUTOItalia Issue 255 - Lancia Flaminia Convertibile

AUTOItalia Issue 255 – Lancia Flaminia Convertibile

Die heutigen Eigentümer der Cabrios haben beide mehrere Alfas bzw. Lancias in Garagen, erzählen dem Autor gerne ihre Erfahrungen und über die technischen Vorzüge.

AUTOItalia Issue 255 - Alfa Romeo 2600 Spider

AUTOItalia Issue 255 – Alfa Romeo 2600 Spider

Der zweite Bericht über die Lancia Rally Stars ist die englische Übersetzung des Beitrages von Emanuele Sanfront – Co-Autor von Gianni Tonti, Autor mehrerer Rallyebücher – aus Routoclassiche vom Herbst 2016. Im ersten Moment bin ich erschrocken, schon wieder ein Zweitdruck – siehe Octane – doch die Sprachgrenzen lassen wohl solche Zukäufe aus Sicht des Herausgebers vernünftig erscheinen. Wenn’s der Leser nicht weiß und die Quelle angegeben ist, sollte man das nicht besserwisserisch beklagen.

AUTOItalia Issue 255 - Lancia Rally Stars

AUTOItalia Issue 255 – Lancia Rally Stars

Sandro Munari bewegt eine Fulvia 1,6 HF (aus 1969, heute in Carlo Stellas Besitz) und einen Alitalia-Stratos (Rafaele Pintos Auto 1976) und beschreibt seine Erfahrungen mit dem Höhepunkt Rallye Monte-Carlo 1972 sowie die drei Markenweltmeistertitel 1974 bis 1977 mit dem Stratos.

AUTOItalia Issue 255 - Lancia Fulvia 1,6 HF

AUTOItalia Issue 255 – Lancia Fulvia 1,6 HF

AUTOItalia Issue 255 - Lancia Stratos HF

AUTOItalia Issue 255 – Lancia Stratos HF

Miki Biasion war die nächste Fahrergeneration, der 037 noch die „alte Schule“ der zweiradgetriebenen Lancias – von 1985 bis 1992 fuhr er alle vierradgetriebenen Lancias, wurde zwei Mal Weltmeister, gewann (endlich) die East African Safari für Lancia.

AUTOItalia Issue 255 - Lancia Rally 037

AUTOItalia Issue 255 – Lancia Rally 037

 

AUTOItalia Issue 255 - Lancia Delta S4

AUTOItalia Issue 255 – Lancia Delta S4

 

AUTOItalia Issue 255 - Lancia Delta HF Integrale 16V

AUTOItalia Issue 255 – Lancia Delta HF Integrale 16V

E. Marquart / 5.2017

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage *

Download mp3