Sergio Remondino – LANCIA RALLY

Sergio Remondino – LANCIA RALLY

30 Okt, 2022

.

Ein Buch wie dieses hätte ich mir in den 1990er-Jahren, als ich meine Fulvia 1,3 HF kaufte und ratlos zu Technik und Geschichte umherirrte, gewünscht. Das Ignorieren (Verdrängen) der eigenen Geschichte der Firma Lancia setzte sich auch in der Literatur fort. Ganze vier Bücher konnte ich 1994 erwerben, um neben den technischen Unterlagen und wenigen Prospekten fundiertes Wissen über zuerst meine Fulvia, die sportliche Geschichte und schließlich die anderen Modelle aufzubauen.

S. Remondino – LANCIA RALLY

Wim Oude Weerninks „La Lancia“ aus 1992, Piero Casuccis “Fulvia HF” (unbekanntes Erscheinungsjahr),  Maganaro/Vinai “Lancia Corse” aus 1988 sowie Enzo Altorios „Lancia Fulvia HF“ aus 1992 waren zu dieser Zeit neben alten italienischen Zeitschriften die einzigen Werke, die fundiert berichteten. Das breitgefächerte Produktionsprogramm der Marke Lancia, die wechselhafte Geschichte und das geringe Geschichtsbewusstsein ermutigten nur wenige Autoren, sich intensiver mit der Materie zu befassen.

Nachdem mein spezielles Interesse dem Rallyesport gilt, mit Hilfe dessen Cesare Fiorio die Marke weltbekannt und berühmt gemacht hatte, war es noch etwas schwerer, darüber gesicherte Informationen zusammenzutragen. In den Jahren 2009 bis 2022 habe ich für mich (!!) und ähnlich verrückte Freunde einigermaßen mühsam die Sportgeschichte der Modelle Flaminia Coupé, Flavia und Fulvia recherchiert, im Internet, für Lancia-Club-Magazine und Bücher im Eigenverlag dokumentiert – bis 2013 großteils auf Sekundärliteratur und Foto-Archivmaterial aufbauend. Denn Quellen im Sinne der Geschichtswissenschaft gab es bis zum Erscheinen von Gianni Tontis „Reparto Corse Lancia“ kaum (Munari-Biografien, Nigel Trow, Carlo Stella).

 

Daher freue ich mich, dass ich aktuell auf ein neues Buch aus „berufener“ Feder hinweisen kann, das die Sportgeschichte der Nachkriegsmodelle (nach Aurelia bis vor 037) übersichtlich, in zwei Sprachen, (Italienisch und Englisch) übersichtlich und bildmäßig sehr gut dokumentiert:

S. Remondino – LANCIA RALLY

Sergio Remondino
LANCIA RALLY – L’era d’oro / The Golden Age
Verlag GiorgioNADAEditore
24×27 cm, Hardcover
216 Seiten
ISBN 978-88—7911-866-2
50,- €

Gekauft bei Gilena: LANCIA RALLY – L’ERA D’ORO / THE GOLDEN AGE – di Remondino Sergio (gilena.it)

 

 

 

S. Remondino – LANCIA RALLY: Cesare Fiorio mit der Appia Zagato

Der Autor Sergio Remondino sollte uns bekannt sein, denn er hat als Co-Autor mit Sandro Munari und Sergio Limone mehrere Bücher geschrieben sowie auch im eigenen Namen mehrere Bücher verfasst.

S. Remondino – LANCIA RALLY: Andersson/Davenport RAC Rally 1966

S. Remondino – LANCIA RALLY: Munari/Pinto Targa Florio 1968

S. Remondino – LANCIA RALLY: Pregliasco/Sodano Sanremo 1975

Das einleitende Kapitel ist Cesare Fiorio gewidmet, der zu Beginn der 1960er-Jahre im „Schatten“ des Vaters Sandro die erfolgreiche Lancia-Sportgeschichte „angestoßen“ hatte. Mit den Modellen Appia, Flaminia, Flavia, Fulvia, Beta und Stratos Lancia zur unzähligen Meisterschaft bis in die 1990er-Jahre geführt hatte. Die Geschichte jedes dieser Modelle wird in einem eigenen Kapitel behandelt, in italienischer und englischer Sprache, Fotos aus dem Archiv McKlein (großformatig, teilweise zweiseitig) und kleinen Ergebnislisten.

S. Remondino – LANCIA RALLY: Andruet/“Biche“ Tour de Corse 1974

Für den Einstieg in die frühe Sportgeschichte, als Nachschlagewerk und Bilderbuch kann ich das Buch sehr empfehlen. Für weitergehende Details gibt es heute glücklicherweise bereits mehr als die vier zitierten Bücher – viel Spaß.

S. Remondino – LANCIA RALLY: Blomqvist/Sylan Schweden 1978

 

E. Marquart / 11.2022

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage *

Download mp3