Björn Waldegǻrd (1943 – 2014)

Björn Waldegǻrd (1943 – 2014)

8 Sep, 2014

Nachruf auf den 1. Rallye-Weltmeister – zwei „durchwachsene“ Jahre bei Lancia

Es ist ein trauriger Anlass, dass wir auf Björn Waldegǻrds Lancia-Jahre 1985 und 1986 zurückblicken. Der erste Rallyeweltmeister hat uns überraschend verlassen, er war bis in die aktuelle Szene ein hochgeachteter Mann, der mit jedem Auto sehr schnell fahren konnte.

Akropolis Rallye 1966 - Waldegǻrd/Helmer auf VW

Akropolis Rallye 1966 – Waldegǻrd/Helmer auf VW

Der stille Schwede war 1975 im zweiten Stratos-Jahr der Stallkollege von Sandro Munari. Cesare Fiorio hatte mit einem bewundernswerten Instinkt genau den richtigen Mann für die Zähmung der neuen Siegesmaschine engagiert. Es waren zwei zwiespältige Saisonen für Björn Waldegǻrd, neben/gegen Sandro Munari zu brillieren fiel ihm nicht schwer, aber die Politik des Hauses Lancia würdigte diese Leistung eher gering – wenn Munari ausschied durfte er die Kastanien aus dem Feuer holen, wenn nicht, sollte er sich brav hinten anstellen.

 

Björn Waldegǻrds 1. Start für Lancia = 1. Sieg in Schweden 1975

Björn Waldegǻrds 1. Start für Lancia = 1. Sieg in Schweden 1975

Björn Waldegǻrd starb am 29. August 2014 im 70. Lebensjahr an einem Krebsleiden. Die Nachricht von seinem Tod wurde schnell in den Medien gebracht, kurze Nachrufe formuliert, bei denen sein Engagement bei Lancia fast nicht erwähnt wurde. Es ist allerdings schwer für Nicht-Mehr-Zeitgenossen die Buntheit seiner Karriere und Vielzahl der Fahrzeuge/Marken, die er zu Erfolgen führte, auseinander zu halten bzw. vollständig zu dokumentieren.

Björn Waldegǻrd bei der RAC Rally 1975 - disqualifiziert

Björn Waldegǻrd bei der RAC Rally 1975 – disqualifiziert

Beginnend auf VW 1500 S, 1600 TL, über Porsche 911, Citroen SM, Fiat Abart 124, BMW 2002, Toyota (von 2000 GL, Corolla, Celica, Supra), Ford Escort, Mercedes Benz, Fiat 131 bis Peugeot wurden von 1965 bis 1990 jede Menge Erfolge errungen, 1979 war er auf Ford Escort und Mercedes Benz der erste Rallyeweltmeister.

 

 

Ich stelle hier die Starts für Lancia/Alitalia zusammen:

 

Björn Tabelle

 

 

 

 

 

 

 

Björn Waldegǻrd bei der East African Safari 1975 - Platz 3

Björn Waldegǻrd bei der East African Safari 1975 – Platz 3

Die in diesem Nachruf verwendeten Fotos sind schamlos von der französischen Internet-Site forum-auto: http://www.forum-auto.com/sport-auto/photo-sport-auto/sujet378381.htm geklaut, die Ergebnisse habe ich von der japanischen Stratos-Site http://www.lanciastratos.jp/index.html geholt. Bemerkenswert ist, dass Waldegǻrd nach diesen Angaben das komplette Jahr 1976 mit einem Wagen TO N12661 gefahren ist.

 

Björn Waldegǻrd bei der Rallye Monto Carlo Historique 2010

Björn Waldegǻrd bei der Rallye Monto Carlo Historique 2010

Herbert Völker hat in seinen Berichten und Büchern über viele Jahre Björn Waldegǻrds Leistungen bis in die historische Szene beschrieben und dabei die Persönlichkeit treffend dargestellt, dass auch wir in unserer weiten Entfernung vom frühen Ableben betroffen sind. Die Schilderung der Rallye San Remo 1976 – Kapitel „Kollegen“ in „Das Grosse Buch vom Rallyesport, ORAC, 1979, ISBN 385368-854-3) – hat Björn Waldegǻrd ein Denkmal gesetzt.

Einen „späten“ Start für Lancia Martini Racing bei der East African Safari 1992 habe ich noch entdeckt: Mit Startnummer 3 startete Björn mit Fred Gallagher auf dem Delta Evo TO 53229S und hatte alles Pech: zuerst barch er sich den linken Arm, fuhr mit Schiene weiter bis schließlich der Delta bei einem Service vor Nairobi beim Nachtanken total abbrannte. (Quelle: Reinhard Klein, Safari Rally, 2003)

 

Björn Waldegǻrd bei der East African Safari 1992

Björn Waldegǻrd bei der East African Safari 1992

E. Marquart / 9.2014

 

 

 

 

 

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage *

Download mp3