Harnessing Horsepower

Harnessing Horsepower

22 Jan, 2017

Aus unserem Archiv aus dem Jahr 2011 – Buchbesprechung Stuart Turners Buch über Pat Moss-Carlsson

 

Stuart Turners Biografie von Pat Moss-Carlsson

Pat Moss-Carlsson starb 2008 im Alter von 74 Jahren. Lancianews brachte im Oktober 2008 in der Rubrik „Aktuelles“ einen kurzen Nachruf auf die „kleine“ Schwester von Sir Stirling Moss. Pat Moss-Carlsson fuhr 1968 und 1969 für Lancia ca. 12 Rallyes und ein Rennen mit einigem Erfolg, schied 1969 wegen der Geburt ihrer Tochter Susie temporär aus dem Sport aus.

Jetzt hat Stuart Turner, der ehemalige Leiter der Sportabteilungen bei BMC (Mini), Ford (Escort) und später Castrol, unter Mithilfe von Sir Stirling Moss endlich eine adäquate Biografie der bedeutendsten Rallyefahrerin vor und mit Michelle Mouton geschrieben. „Aus berufenem Munde“, denn wenn nicht Stuart Turner wer dann könnte die Laufbahn und Lebensgeschichte von Pat Moss-Carlsson entsprechend darstellen?

Das soll hier keine Buchkritik sein, das steht mir rangmäßig nicht zu, sondern der Hinweis auf das Kapitel „Final motorsport“, in welchem die Einsätze von Pat Moss-Carlsson für die HF Squadra Corse in relativer Kürze erwähnt werden. Auf 5 ½ Seiten mit sieben Fotos werden Bewerbe, Beifahrerinnen und erzielte Ergebnisse dargestellt, für Insider keine Neuigkeiten. Aber einige atmosphärische Randbedingungen wie Bezahlung, Spesenverrechnung sowie das Verhältnis zu Cesare Fiorio und den Mechanikern des Reparto Corse Lancia werden hervorgehoben, weil sie sichtlich anders als bei den englischen Werken waren.

Drei der Fotos stammen vom Training zu Safari Rallye 1969, sie steuerte Dr. David Leech aus England bei – siehe lancianews Rubrik „Titel“ Fulvia everywhere – der heutige Eigentümer des Trainingsfahrzeuges TO 900048. Diese Fulvia überlebte diesen Einsatz und gelangte über Umwege nach Großbritannien – eine der beiden bekannten „überlebenden“ 1,3 HF.


Original-Bildlegende: „Wheelchange during the Safari reece. There were few complaints from male drivers that full overralls were not worn …“

Für Rallyeinteressierte, die einen authentischen Einblick in die wirklich heroische Rallyezeit der 1950er- und 1960er-Jahre gewinnen wollen, sei das Buch empfohlen. 160 Seiten mit Ergebnisteil, vielen Fotos und einigen bunten Geschichten – natürlich in Englisch:

Stuart Turner
Harnessing Horsepower
Veloce Publishing
ISBN 978-1-845843-06-09
www.velocebooks.com und www.rallywebshop.com

E. Marquart / 6.2011

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage *

Download mp3