Classic Expo Salzburg 2019

Classic Expo Salzburg 2019

26 Okt, 2019

.

Das jährliche Spielchen – zu welcher Messe fahren wir im Oktober – war heuer ganz kurz: wir brauchen eigentlich nichts, daher ist der Besuch in Padua mit zu viel Aufwand verbunden, aber etwas Oldtimer-Luft muss „man“ schnuppern, d.h. Classic Expo Salzburg am Freitag. Als bemooste Häupter müssen wir ja nicht mehr während der Woche unbedingt arbeiten, daher den ruhigsten Tag gewählt. An- und Rückreise aus Wien mit der „Westbahn“: schnell (2:20 Stunden), unkompliziert (Karte und Sitzplatz über Internet), freundliches Personal und Kaffee ohne lange Märsche in den Speisewagen. Schnelle Autobusverbindung vom Bahnhof ins Messegelände ohne Aufpreis.

Classic Expo Salzburg 2019 – das Alpenpanorama wird kostenlos beigestellt

Ich hoffe, dass dies nun nicht wieder die x-te Wiederholung meiner Besuchsberichte aus den Vorjahren ist, aber die Gesamteindruck ist unverändert: die Nähe zu Deutschland bestimmt neben dem wohlüberlegten Konzept des Veranstalter das Bild: räumliche Großzügigkeit, hochpreisige Ausstellungobjekte (natürlich teilweise mit Spiegeln unten den Fahrzeugen) und ein „eingeschränktes“ Spektrum an Marken und Modellen: Porsche (911 und 911 und 911 und), Mercedes, Ferrari, Jaguar (E), wenige Autos mit motorsportlichem Auftreten, verschwindend kleines Angebot an Teilen, Werkstätten, Präzisionsteile und Geräte, einiger Krims-Krams, ein namhafter Buchhändler (Gilena) sowie ausreichend Platz für Gastlichkeit (in eher geringer Qualität).

Classic Expo Salzburg 2019 – die Ausstellungshallen

Etwas mehr als zwei Hallen für Privatverkäufe, durch die ich drei Mal mit „blinden“ Augen geschlendert bin. Eingeschränkte Wahrnehmung, vier Lancia, drei Volvo – mehr blieb mir nicht in Erinnerung. Im Hof des Geländes nahmen die Sportler zur Rallye „Salz&Öl“ Aufstellung, das strahlende Wetter widersprach dem Ruf der Rallye, die bisher in nassen, nebeligen, oftmals winterlicher Nacht alles andere als eine Spazierfahrt war.

Classic Expo Salzburg 2019 – Flavia milleotto 1967 um 11.500,- €

Seit einigen Jahren füllt das Dorotheum die Halle 9, wo die zu ersteigernden Fahrzeuge ausgestellt waren sowie die Auktionsinfrastruktur aufgebaut war. 2019 waren u.a. ein Beta HPE (Schätzpreis 8.000,- bis 12.000,- € / erzielter Preise 8.200,- €), Delta HF Integrale (22.000,- bis 30.000,- €) und ein 037 (370.000, – bis 510.000,-€ / erzielter Preise 402.600,- € ) zu ersteigern.

Classic Expo Salzburg 2019 – beim Dorotheum Beta HPE

Classic Expo Salzburg 2019 – 037 hinter dem „Zaun“

Aktuell war eine kleine Sonderausstellung „100 Jahre Zagato“ mit vier schönen Fahrzeugen: zwei Alfa Romeo und zwei Lancia (Flaminia Sport und Fulvia Sport).

 

 

 

 

 

Classic Expo Salzburg 2019 – 100 Jahre Zagato

Auch wenn die Begeisterung etwas eingeschränkt scheint sollte man den Besuch in Salzburg einplanen, schöne Autos (müssen ja nicht zwingend nur Lancia sein), ruhige, angenehme Atmosphäre, übersichtlich ohne drangvolle Enge und kein Druck unnötige Schnäppchen zu erstehen. Und man trifft viele Bekannte, die alle aus ähnlichen „Gründen“ gekommen waren und mit denen man ungezwungenen Benzin-Small-Talk führen konnte.

 

Classic Expo Salzburg 2019 – Fulvia Sport bei der Zagato-Präsentation

Classic Expo Salzburg 2019 – Fulvia Sport Privatverkauf

Classic Expo Salzburg 2019 – Fulvia Sport in Halle 10

lancianews dankt ein weiteres Mal Josef Mayrhofer für die Bereitstellung der Fotos, keine Handy-Verlegenheits-Bilder erschöpfter Ausstellungsbesucher.

 

E. Marquart / 10.2019

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage *

Download mp3