Poor Man’s Club Lancianews

Poor Man’s Club Lancianews

24 Apr, 2016

 

 

Erste Garagenausfahrt 2016

 

Die Garagenausfahrten des Lancianews-Redaktionsteams genießen bei manchen bereits Kultstellung. Durchaus fühlt man sich geehrt, bei dieser Ausfahrt im kleinen Kreis, by-invitation-only, dabei zu sein. Nur diesmal gab’s mehrere Absagen: das regnerische Wetter …. Allen Daheimgebliebenen kann aber berichtet werden: Ihr habt wirklich was verpasst! In der Früh hat es noch regnerisch ausgesehen: kein Tag, um die Preziosen heraus zu holen; schon gar kein Tag, an dem man Freunde für Beifahrerdienste motivieren könnte. Nun, so kann’s kommen. Es erschienen:

  • Fulvia Rallye 1,3 S in der perfekten Bikini-Farbkombination (Turquese Mereweld mit kaffeebraunem Skai)
  • Fulvia 1,3 HF, hart erprobt und gerade zurück vom Fulvia-Treffen in Treviso
  • Beta Coupé 1600 aus italienischem Erstbesitz, originale rund 90.000 km
  • Maserati Khamsin, funktionierend trotz Citroen Hydraulik
  • Porsche 911: ohne geht’s ja heute nicht mehr
  • Kappa Coupé 3.0 im Neuwagenzustand mit weniger als 30.000 km.

 

Erste Garagenausfahrt 2016

Erste Garagenausfahrt 2016

Chefredakteur Ernst Marquart hat wieder die absolut perfekte Fulvia-Strecke zusammengestellt, erfahren vorab mit seiner Fulvia 1,3 HF (nicht unbemerkt blieb, dass er das Winter-Angebot bei Forstinger genutzt hat und dort auf Campagnolo-Felgen umgerüstet hat!).

Es ging von unserer Garage in Korneuburg ausgehend nach Kirchberg am Wagram. Kurz gesagt: Eine Stunde über entlegene Straßen im Weinviertel, einsame Weiten, wir haben kaum Dörfer gesehen. Eine Stunde vorwiegend im roten Drehzahlbereich, zumindest in meiner Fulvia – die neue Vergasereinstellung musste getestet werden und der Motor einmal richtig durchgeputzt, nachdem die Zündkerzen vom famosen Vergaser-Fritze Knizanrek aus dem zweiten Wiener Gemeindebezirk mit seiner holperten Einstellung verölt waren – Garagenfreund Thomas hat es gerichtet. Dank auch an ihn, dass er sich eine Stunde am Beifahrersitz richtig brav verspreizt hat, die Skai-Sitze bieten wenig Halt bei flotter Fahrweise.

Ziel Kirchberg am Wagram - Weritas

Ziel Kirchberg am Wagram – Weritas

Dank auch an den Sportleiter, dass er für unseren Freund im Maserati Khamsin ein paar Geraden vorgesehen hat; so konnte dieser nach der Zurückhaltung auf feuchten kurvigen Straßen (die Fulvias fuhren ihm um die Ohren) die acht Töpfe aus 4.9 Litern Hubraum mal klingen lassen.

Und alle waren sich einig, dass sich der 911er aus den späten 70er Jahren in der Farbe türkis-metallic ganz zeitgemäß macht neben dem Beta Coupé aus Erstbesitz in blau mit orangen Stoffsitzbezügen.

Es hätten auch zwei Zylinder gereicht, um vor den Lancias zu fahren!

Es hätten auch zwei Zylinder gereicht, um vor den Lancias zu fahren!

 

Das Redaktionsteam / 4.2016

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage *

Download mp3