Buchankündigung: Martin Pfundner: „The Rise and Fall of the French Alpine Rally“

Buchankündigung: Martin Pfundner: „The Rise and Fall of the French Alpine Rally“

6 Dez, 2015

 

Nicht oft sind vierzig Jahre die richtige Reifezeit für eine große Dokumentation:

„The Rise and Fall of the French Alpine Rally“

Buchankündigung Martin Pfundner

 

Martin Pfundner's neues Buch über die französischen Alpenfahrten

Martin Pfundner’s neues Buch über die französischen Alpenfahrten

Die “Alpenfahrten” waren über 60 Jahre, unterbrochen von den beiden Weltkriegen, europaweit Spitzenveranstaltungen des Wertungs-/Zuverlässigkeitssport – nach dem 2. Weltkrieg Rallye genannt. In der „Urzeit“ 1910 beginnend wurden in allen Alpenländern Wettbewerbe veranstaltet, bei denen die Bewältigung der hohen, höchsten und oft nur schwer passierbaren Alpenpässe das herausregende Wettbewerbskriterium war: in Österreich-Ungarn, Italien, der Schweiz und Frankreich wurden Alpenfahrten durchgeführt. Der Ruhm der erfolgreichen Bezwingung der Bergstraßen wurde getrennt, gemeinsam und dann wieder getrennt in den Alpenländern gepflegt. Getrennt nur durch die „Weltpolitik“.

Martin Pfundner hat in den Jahren 2005 und 2010 zwei (drei) umfangreiche Bücher über die Alpenfahrten – erschienen im Böhlau-Verlag Wien – veröffentlicht, welche alle Alpenfahrten zwischen 1910 und 1973 in allen Ländern eindrucksvoll dokumentieren. Die „autorevue“ hatte die Buchbesprechung 2010 mit dem Titel „Der Przyrembel der Alpenfahrten“ überschrieben.

Bei der jahrelangen Recherche für diese Bücher gab es schließlich auch „Abfallprodukte“, weil der Umfang des erhobenen Datenmaterials jeden Buchumfang gesprengt hätte. Martin Pfundner hatte mit diesen Büchern eine große Lücke in der Dokumentation des europäischen Motorsports geschlossen, was allgemein große Anerkennung fand.

Für’s erste war die große Aufgabe damit erfüllt, wenn da nicht einige „Abfallprodukte“ in der Laden geblieben wären, deren Veröffentlichung sinnvoll gewesen wäre: die Details der französischen Alpenfahrten von 1932 bis 1971. Diese Veranstaltungen entwickelten sich von einer rein nationalen zu der europäischen Spitzenrallye der 1960er-Jahre, die bis heute nirgends entsprechend dokumentiert ist.

Im November 2015 präsentierten Martin Pfundner und der Verlag Brüder Hollinek aus Purkersdorf das Buch über diese französischen Alpenfahrten:

„The Rise and Fall of the French Alpine Rally

Das in englischer Sprache geschriebene Buch besticht durch eine Reihe von Eigenschaften

  • Zeitraum der Betrachtung 1932 – 1971
  • Nationale und internationale Bedeutung des Bewerbes
  • Dokumentation der Entwicklung des Motorsports im geschichtlichen, politischen, technischen und sozialem Kontext der Mitte des 20. Jahrhunderts in Europa
  • Akribie der Datensammlung in einer fast verschwindenden Quellenlage über mehrere Jahre
  • Konzise und komprimierte Darstellung aller Veranstaltungen – von Nennungsliste über Wettbewerbsbeschreibung, Ergebnissen bis zu Pressezitaten
  • Verwendung einmaligen Bildmaterials
  • Gewinnung des prominentesten Siegers des Bewerbes – Sir Stirling Moss – für ein persönlich gestaltetes Vorwort.
  • Schließen einer Dokumentationslücke im internationalen Motorsport.

Der Blick auf die angestrebte internationale Leserschaft, in erster Linie in Großbritannien, zeigt die Offenheit von Autor und Verlag. Er wurde kein Nischenbüchlein aufgelegt, der Bedeutung der Veranstaltung entsprechend wurden Format, Layout und Bildmaterial gestaltet.

M. Pfundner mit Sir Stirling Moss und Lady Susan 2015 in Gröbning

M. Pfundner mit Sir Stirling Moss und Lady Susan 2015 in Gröbning

Für Lancia-Interessierte soll die Präsenz von privat und vom Werk genannten Lancia-Fahrzeugen erwähnt werden – mit Aprilia, über Aurelia, Flavia bis zur Fulvia wurden die französischen Alpenstraßen erfolgreich bezwungen.

ISBN:978-3-85119-361-9

Erscheinungsjahr:2015

Preis: 49,00 €

Ausstattung:194 Seiten, 29,7 x 21,0 cm, Hardcover

Verlag Brüder Hollinek

Luisenstraße 20

3002 Purkersdorf

Österreich

http://www.hollinek.at/ – Mail: office@hollinek.at

 

E. Marquart /12.2015

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage *

Download mp3