Arrivederci Harry Källström

Arrivederci Harry Källström

9 Sep, 2009

Nachruf auf den stillen Schweden, der von 1968 bis 1973 viele Erfolge auf der Fulvia für Lancia errang und mit meist unterlegenem Material die Lancia-Fahne hochhielt.

Harry Källström: Rallye San Remo 1968 - (Europameister) Harry Källström auf 1,3 HF (Foto aus Enzo Altoriio "Lancia Fulvia HF")

Harry Källström: Rallye San Remo 1968 – (Europameister) Harry Källström auf 1,3 HF (Foto aus Enzo Altoriio „Lancia Fulvia HF“)

 

Mit unangemessener Verspätung und eher durch Zufall, weil schwedische Lancia-Freunde in Österreich auf Besuch waren, haben wir von der traurigen Tatsache erfahren, dass Harry „Sputnik“ Källström am 13. Juli 2009 im 71. Lebensjahr in Strömsund/Schweden verstorben ist (Geboren in Södertälje am 30.06.1939).

Harry Källström: Start Österr. Alpenfahrt 1972 in Baden bei Wien (Foto TMW Wien)

Harry Källström: Start Österr. Alpenfahrt 1972 in Baden bei Wien (Foto TMW Wien)

Nach Tony Fall, Pat  Poss-Carlsson und Ove Andersson ist das Ableben von Harry Källström ein weiterer schwerer Verlust, weil die Protagonisten und Zeitzeugen der erfolgreichen Fulvia-Ära immer weniger werden – und die Geschichte bei weitem nicht ausreichend dokumentiert ist. Im Internet waren und sind nur wenige Daten über den „bunten Vogel“ zu finden, der über ca. 20 Jahre im Rallyesport für verschiedenste Marken mit wechselndem Erfolg unterwegs war. Wechselnd deswegen, weil nach der Europameisterschaft 1969 und Einzelerfolgen für Lancia nur der unglückliche zweite Platz bei der Safari 1973 auf Datsun 1800SSSS in Erinnerung bleiben wird, wo er punktegleich mit dem Sieger Shekar Mehta auf Datsun 240 Z das Ziel erreichte, aber wegen der früher „aufgerissenen“ Verspätung laut Reglement zurückgereiht werden musste.

Österr. Alpenfahrt 1972 - Harry Källström/Haggbom angemessen unterwegs (Foto HP Kumpa)

Österr. Alpenfahrt 1972 – Harry Källström/Haggbom angemessen unterwegs (Foto HP Kumpa)

Harry Källström kam 1968 nach Einsätzen auf VW und BMC zu Lancia, er war nicht der erste skandinavischer Söldner, denn Ove Andersson, J. Lusenius, Pauli Toivonen, Hannu Mikkola, Bengt Söderström und Rauno Aaltonen starteten mehr oder minder regelmäßig für das Reparto Corse, aber er war bis Frühjahr 1973 ein loyaler Diener seines Herrn Cesare Fiorio. Simo Lampinen kam 1970 zu Lancia, blieb bis zum Ende der Stratos-Zeit und Timo Makinen gab nur 1969 eine kurze Gastrolle.

Die Liste der Erfolge von Harry Källström für Lancia ist lang, fast immer saß Gunnar Haggbom neben ihm, die „Ehe“ ging erst 1973 auseinander. Die untenstehende Tabelle zeigt Starts und Erfolge, von denen die erwähnte Fahrer-Europameisterschaft 1969 (auf 1,3 HF), der Sieg beim Marathon de la Route auf dem Nürburgring 1969 (mit Sergio Barbasio und Tony Fall) und die beiden Siege bei der RAC Rallye 1969 und 1970 hervorzuheben sind.

In Österreich war Harry zwischen 1969 und 1973 jedes Jahr am Start, die Erfolge hielten sich in Grenzen:

Alpenfahrt 1969 – 2. Platz auf 1,3 HF
Alpenfahrt 1970 – 9. Platz auf 1,6 HF
1000 Minuten 1970 – 4. Platz (nach technischen Defekt und Strafpunkten)
Alpenfahrt 1971 – Ausfall wegen Motorschadens
Alpenfahrt 1972 – Ausfall wegen Motorschadens
Alpenfahrt 1973 – 10. Platz – allerdings auf VW 1303 S!!

Harry Källström: Rallye Elba 1972 - wohl keine mediterrane Spazierfahrt

Harry Källström: Rallye Elba 1972 – wohl keine mediterrane Spazierfahrt

Herbert Völker hat in seinen Büchern („Das heiße Lenkrad“, Wien, 1970 – „Das Jahr der blauen Reiter“, Wien, 1973) mehrfach die sympathische, unkomplizierte und schließlich pittoreske Persönlichkeit beschrieben, beeindruckt, weil Källström aus der Rolle des technisch bedingten Underdogs ein Maximum herausholte – der RAC-Sieg 1970 nach dem Beinahe-Exitus der Fulvia nach einem Unfall knapp vor Schluss der Rallye war eine verdiente Krönung seines Einsatzes.

Im Internet: http://www.motorsportmemorial.org/LWFWIW/focusLWFWIW.php?db=LWF&db2=&n=922 mit mehreren links zu anderen sites.

E. Marquart / 9.2009 (ergänzt 8.2012)

Die  gezeigten Fotos sind unter freundlicher Missachtung des Copyrights aus mehreren Bücher bzw. Zeitschriften entnommen. Das  Einholen der Genehmigungen hätte die bereits jetzt verzögerte Aktualität ad absurdum geführt.

Jahr Bewerb Beifahrer St.-Nr. Ergeb. Fahrzeug
1968 Fiori G. Haggbom

42

4.

TO 970377
Sestriere G. Haggbom

70

2.

TO 970377
999 Minuti G. Haggbom

23

1.

TO 970377
Acropolis G. Haggbom

45

6.

TO 970377
Vltava G. Haggbom

15

TO 970374
GP Mugello H. Mikkola

18

TO 953012
Tour de Corse G. Haggbom

60

TO A63484
RAC G. Haggbom

25

TO 970370
1969 Mediterrané G. Haggbom

7

1.

TO A63484
Schweden G. Haggbom

5

6.

TO A65744
Fiori G. Haggbom

6

1.

TO A81338
Sestriere G. Haggbom

6

3.

TO A81338
Tulpen G. Haggbom

73

TO A65743
Österr. Alpenfahrt G. Haggbom

52

2.

TO A65743
Vltava G. Haggbom

35

2.

TO B49177
Polen G. Haggbom

58

3.

TO B49177
Coupe des Alpes G. Haggbom

24

5.

TO B51445
Marathon de la R. Barbasio/Fall

38

1.

TO B51447
Spanien G. Haggbom

2

1.

TO B51446
Tour de Corse G. Haggbom

62

9.

TO B49176
RAC G. Haggbom

12

1.

TO B79056
1970 Monte Carlo G. Haggbom

5

TO B49176
Schweden G. Haggbom

5

TO B98534
San Remo G. Haggbom

2

2.

TO B79056
Safari G. Haggbom

7

TO D20643
Österr. Alpenfahrt G. Haggbom

11

9.

TO B79056
Scotland G. Haggbom

3

(1.)

TO B51443
Vltava G. Haggbom

2.

Polen G. Haggbom

2.

San Martino di C. G. Haggbom

1

1.

TO D41887
1000 Minuten G. Haggbom

12

4.

TO B98543
RAC G. Haggbom

14

1.

TO B98543
1971 Monte Carlo G. Haggbom

3

3.

TO E24265
Schweden G. Haggbom

4

4.

TO D73047
Safari G. Haggbom

21

8.

TO E51660
999 Minuti G. Haggbom

6.

TO E51663
Österr. Alpenfahrt G. Haggbom

2

TO E51664
Coupe des Alpes G. Haggbom

24

DNS
San Martino di C G. Haggbom

1

4.

TO B79057
RAC G. Haggbom

1

8.

TO B51443
1972 Monte Carlo G. Haggbom

8

TO B79057
Schweden G. Haggbom

7

3.

TO B51443
Elba G. Haggbom

11

3.

TO B59037
Acropolis G. Haggbom

6

TO E51658
Alpi Orientali G. Haggbom

5

TO G07019
Österr. Alpenfahrt G. Haggbom

2

TO G38419
San Remo G. Haggbom

10

TO G38419
RAC G. Haggbom

2

4.

TO G75938
Press on Regardless J. Davenport

101

TO G07019
1973 Monte Carlo C. Bilstram

16

8.

TO H23323
Schweden C. Bilstram

3

4.

TO G75936

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage *

Download mp3