11. K&K Wertungsfahrt des OÖMVC 2018

11. K&K Wertungsfahrt des OÖMVC 2018

15 Jul, 2018

.

Die 11. K&K Wertungsfahrt des OÖMVC um den Goldpokal der Schoeller Bank Linz ging am Wochenende 23. Juni 2018 traditionell in Bad Ischl über die Bühne. 27 Teilnehmer fanden sich am Freitag im Kurpark beim Kongresshaus ein, um die im Zwei Jahres-Rhythmus stattfindende Wertungsfahrt in Angriff zu nehmen.

 

K&K Wertungsfahrt 2018

Der Wettergott zeigte sich trotz der schlechten Vorhersagen gnädig, die Anreise verlief mit unserer frisch überholten Appia Berlina Serie 1 Baujahr 1954 über Salzburg und St. Gilgen im Trockenen, die ursprünglich genannte Aprilia musste aufgrund aufgetretener Getriebeprobleme in der Garage bleiben.

k&k Wertungsfahrt 2018 – die Appia aus Oberösterreich

Die technische Abnahme vor dem Start erfolgte durch das ausgezeichnete und sehr erfahrene ÖAMTC Team, die Kontrolle aller technischen Einrichtungen und die Überprüfung des Motorraumes verlief zur vollsten Zufriedenheit. Aufstellung der Fahrzeuge im Parc Ferme hinter dem Kurpark mit anschließender Stärkung.

Im Minutentakt verließen die Pretiosen am Nachmittag den Kurpark unter ausgezeichneten fachlichen Kommentaren von Hermann Trattnik aus Kärnten.

Der äußerst erfahrene Beifahrer der Appia macht sich bereit für ein intensives Roadbook-Studium, ein weiterer Beifahrer stieß am Abend zur Unterstützung dazu und nahm samstags auf der gemütlichen Rücksitzbank Platz. Auf Anfrage, warum wir denn zu dritt seien, meinte jener. er überprüfe nochmals die Ansage des Beifahrers, was später prompt zu Verwirrungen für den Fahrer führte.

k&k Wertungsfahrt 2018 – unterwegs auf Forststraßen

 

Es braucht schon sehr, sehr viel Enthusiasmus, um diese wunderbaren historischen Meisterwerke so ausgezeichnet in Schuss zu halten und noch mehr, um auch bei schlechtem Wetter so eine Wertungsfahrt ohne Probleme zu absolvieren. Es ging immerhin am Samstag über die Postalmstraße von Salzburg kommend ins Salzkammergut, zurück sowie am Freitag vom Kurpark zur Chorinsky Klause über die von den Bundesforsten exklusiv für diese Veranstaltung freigegebene abenteuerliche Forststraße zurück über Bad Goisern nach Bad Ischl.

Das hieß, eine einwandfreie vorbereitete Appia um nicht auf der Paßstrasse im Wald liegen zu bleiben. Immerhin waren wir zu dritt unterwegs, die Beifahrer keine Leichtgewichte.

k&k Wertungsfahrt 2018 – Auffahrt zur Klause

Konzentrierte Anfahrt zur Chorinsky Klause, genügend Zeit um das Panorama zu genießen

https://de.wikipedia.org/wiki/Chorinsky-Klause

An der Chorinsky-Klause galt es einen Bogenschießen-Bewerb möglichst gut zu bestehen. Danach weiter über die eindrucksvolle Forststraße zum Handwerk-Haus nach Bad Goisern. Strömender Regen und teils winterliche Temperaturen sowie einige Schlaglöcher machten es nicht leicht, vor allem für die offenen Veteranen. Der Fahrer der Appia blieb konzentriert, der Beifahrer betätigte den Scheibenwischer.

 

Ausgezeichnete Stimmung trotz Kälte im Handwerk-Haus im überdachten Innenhof, kulinarische regionale Spezialitäten frisch zubereitet. Abschließend erfolgte die Rückfahrt nach Bad Ischl. Der Abend wurde standesgemäß im „K&K Hofbeisl“ beendet, eine Radfahrerinnen Gruppe aus N.Ö. gesellte sich zu den O.Ö. Veteranenfahrern und ÖAMTC-lern, Freundschaften wurden geschlossen, ein heftiger Wolkenbruch ging über Bad Ischl nieder und erzeugte eine wunderbare Stimmung. www.kukhofbeisl.com

k&k Wertungsfahrt 2018 – kein Halt an der Mautstelle

 

Am Samstag gewährte der OÖMVC den Teilnehmern eine spätere Startzeit, wie sich herausstellen sollte für das spätere Siegerteam, dem auch der Hauptsponsor angehörte, kein Nachteil. Wieder eine traumhafte Anfahrt zum Gasthof „Traunsteinblick“ in Abtenau, anschließende Auffahrt zur Postalm im Appia-Konvoi, denn auch Ing. Gernot Schönleitner mit lang erprobten Beifahrer Otto Bayerl kam mit einer Appia Berlina Serie 2 anstatt dem Steyr XII, was zu einem sehr seltenen Lancia Ereignis führte: Serie 1 und Serie 2 Berlina vereint in den Bergen des Salzkammergutes.

 

 

k&k Wertungsfahrt 2018 – Appia-Modellgeschichte – Serie 2 und 1

 

 

Erfolgreiche Überquerung der Postalm durch sämtliche Teilnehmer, ein Fahrzeug bewältigte den Berg auf dem Schlauch mit eigener Kraft, Teile des Reifenprofiles blieben in Abtenau auf der Bundesstraße zurück. Viele lustige Benzingespräche, eine unglaubliche Startprozedur eines originalen Hanomags sowie Kaffee und Bauernkrapfen mit Holler- oder Preiselbeeren und eine Sonderprüfung auf dem Postalmparkplatz machten diese Wertung zu einem unvergesslichen Tag. www.postalm.at

k&k Wertungsfahrt 2018 – das corpus delicti

Wieder im Tal angekommen gings am Abend zur Trinkhalle (wohin auch sonst) zum Galaabend. In der altehrwürdigen Halle bei ausgezeichnetem Catering wurden die verdienten und sympathischen Siegerteams geehrt. Gesamtsieger wurden Günter Peisl, ehemals Präsident des 1. Linzer VW Clubs, mit Beifahrer und Hauptsponsor Robert Briglauer aus Linz auf Plymouth PJ – De Luxe 3,3 Liter Baujahr 1935.

Ansprachen des Bürgermeisters, des Präsidenten und der Sponsoren wurden gehalten. Abschließend die Feier im Lokal um die Ecke im kleinen Kreise weitergeführt.

Kleines Detail: der ÖAMTC Hans, noch von den Hanomags benommen in „Hanomag Hansi“ umgetauft. Vielleicht rollt in zwei Jahren aufgrund des ausgezeichneten Services die Österreichische Hanomag-Flotte über Bad Ischl zum Hansi zur Inspektion.

k&k Wertungsfahrt 2018 – entspanntes Warten und Tagträumen

Wunderschöne Aufnahmen und der Link zur OÖMVC homepage (nach Genehmigung): http://www.ooemvc.at/kuk2018/index1.htm

k&k Wertungsfahrt 2018 – Traditionsreiche Kurpromenade in Bad Ischl

Ein lang erprobtes Team auf Appia Berlina 2. Serie. Aufstellung auf der eigens abgesperrten Ischler Esplanade mit Brunch beim K&K Hofzuckerbäcker Zauner.

 

 

 

 

 

Abschließend möchte ich folgenden Damen und Herren danken: Den OÖMVC-Mitgliedern und Helfern für diese wunderschöne und perfekte Veranstaltung-, in Allen Belangen. Bei meinen Beifahrern Herrn Leopold Höglinger, kam eigens aus Hamburg mit dem Flieger und gleich wieder zurück, sowie Herrn Roland Maurer für die fast perfekten Ansagen. Sie empfahlen sich für weitere Aufgaben.

Beim Gesamtsiegerteam-, wir sind uns alle einig, wir haben selten so viel Spaß gehabt und gelacht sowie bei der äußerst sympathischen Familie Weiss, wo sich am Wochenende Überraschungen auftaten.

Das Teilnehmerschreiben des OÖMVC, den letzten Satz könnte man nicht besser formulieren:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Der OÖMVC bedankt sich für Ihre Teilnahme an der 11. K&K Wertungsfahrt um den Goldpokal der Schoellerbank Linz.
Wir hoffen, dass Ihnen das  Programm gefallen hat und wir Sie bei der nächsten K&K 2020  wieder in Bad Ischl begrüßen dürfen.
Die Ergebnisliste weist wohl nur einen Sieger aus, Sie alle waren aber mit der Bewältigung der anspruchsvollen Strecke die Gewinner!

Mit freundlichen Grüßen
Das Team der 11. K&K Wertungsfahrt des OÖMVC“

 

G. Wöss / 7.2018

2 Kommentare

  1. DI Gerhard Weiß /

    Vielen Dank für den netten Artikel !

    DI Gerhard Weiß, Präsident OÖMVC

    • Ernst Marquart /

      Sehr geehrter Herr DI Weiß,
      wir freuen uns, dass der „Originalbericht“ vom beeindruckten Teilnehmer Gerald Wöss zu den Intentionen des Veranstalters passt. Die persönlichen Eindrücke der Teilnehmer machen eine Veranstaltung für Interessenten abschätzbar und wecken dadurch den Wunsch zur Teilnahme.
      Mit freundlichen Grüßen
      E. Marquart

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage *

Download mp3