Café Italia – der Dank für 20 Jahre Viva Italia

Café Italia – der Dank für 20 Jahre Viva Italia

26 Jun, 2016

Spaß mit italienischen Oldtimern bedingt weder tierischen, sportlichen Ernst noch weite Reisen in den fernen Süden – in Eggenburg gab es alles

 

Das war eine gut gelungene Überraschung: im 20 + 1. Jahr ohne Stoppuhr und Wettbewerbsstress den Cavaliere Manfredo Palmberger mit fast vollständiger Familie in Eggenburg wiederzusehen.

 

Café Italia 2016 - Ehepaar Palmberger freute sich mit den Gästen

Café Italia 2016 – Ehepaar Palmberger freute sich mit den Gästen

Schon im Winter geisterte zuerst eine E-Mail durch die „Szene“, dann kam eine vorsichtige Ankündigung auf der Homepage der „Viva Italia“: Soll ich oder soll ich nicht, hat jemand Interesse im 20 + 1. Jahr zu einem zwanglosen Plausch in Eggenburg und Umgebung zu kommen? (http://members.aon.at/mpalmbe1/) Und es hatten viele „Ehemalige“ und Freunde Interesse, sodass ein Ganztagesprogramm konzipiert und organisiert werden durfte, das am 18. Juni 2016 bei herrlichem Wetter von über 50 Fahrzeugen und Besatzungen „konsumiert“ wurde.

Café Italia 2016 - Treffpunkt KFZ-Berufsschule in Eggenburg

Café Italia 2016 – Treffpunkt KFZ-Berufsschule in Eggenburg

  • Treffpunkt in der KFZ-Berufsschule in Eggenburg
  • Ehrung von Manfred Palmberger für Verdienste für die Republik Italien durch Giorgio Marrapodi, den italienischen Botschafter in Österreich, im Beisein des „eingeborenen“ österreichischen Justizministers Dr. Brandstetter
  • Kurze Vorstellung des neuen Fiat 124 Spiders durch den Generaldirektor von FIAT Österreich
  • Kurzweilige Reise auf verlassenen Waldviertler Straßen zum Mittagessen in der „Waldschenke“ in Kurzschwarza nahe Schrems – http://www.waldschenke-schreiber.at/ – (dem traditionellen Mittagszielpunkt der Viva Italia)
  • Kurzweilige Rückreise zurück nach Stoitzendorf – http://www.weinort-stoitzendorf.wg.vu/kellergasse/ , dem traditionellen Ausgangspunkt und Zielort, wo in der Kellergasse der Tag gemütlich ausklang.

 

Café Italia 2016 - High Tech "außerhalb" der italienischen Bleches

Café Italia 2016 – High Tech „außerhalb“ des italienischen Bleches

Café Italia 2016 - prominenter "Aufputz" für den neuen FIAT 124

Café Italia 2016 – prominenter „Aufputz“ für den neuen FIAT 124

Es gab kein Roadbook, nur eine taxative Kurzschreibung der Route (mit den „typischen“, jahrelang erprobten „Ungenauigkeiten“, aber keinen Zeitdruck) – wer wollte, hätte auf der Bundesstraße schnurgerade in 45 Minuten anreisen können – ausgezeichnetes Mittagessen mit ausreichend Zeit zum Benzinreden. In der Kellergasse nahm man wieder Abschied von einander – es war ein sehr schöner Tag gewesen.

Café Italia - zwei treue Viva-Starter kamen wieder

Café Italia 2016 – zwei treue Viva-Starter kamen „natürlich“ auch

Vielen Dank an Frau und Signore Cavaliere Palmberger, sie haben hoffentlich den „Dank“ der „Ehemaligen“ genossen. Das Café Italia sollte auch wieder zu einem Fixpunkt im Juni in Eggenburg werden. Wir werden für’s nächste Mal beim Landeshauptmann Dr. Pröll vorstellig werden, dass eine weitere Ehrung für Verdienste um Niederösterreich eingeplant werden kann. Schließlich dürfen auch Eigentümer italienischer Autos (Lokal)Patrioten sein.

Café Italia 2016 - "alt§ und noch nicht alt

Café Italia 2016 – „alt“ und noch nicht alt

 

E. Marquart / 6.2016

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage *

Download mp3