Halbe Sachen – und noch kein Endbericht

Halbe Sachen – und noch kein Endbericht

29 Dez, 2019

.

Im Sommer 2005 hatten wir mit dem ersten Bericht von der Totalrestaurierung einer Flaminia Convertibile, die im Winter aus Malta (!!) geholt worden war, begonnen. Der mutige Eigentümer, bereits erfahren durch den Neuaufbau eines Fulvia Coupés 1,2 und Alfa Romeo Bertone, hatte sich das hehre Ziel gesetzt, die vorhandenen Atome und Moleküle zu einem Traumfahrzeug zusammenzufügen.

Halbe Sachen – Anlieferung aus Malta (!) im Winter 2005

lancianews begleitete die Erfüllung dieser Aufgabe in unregelmäßigen Abständen mit Zwischenberichten, bis …. Ja, bis das Familienleben neue Prioritäten setzte. Die 2010 zur Welt gekommene Tochter ließ den eifrigen Restaurateur zunehmend seine Zeit im Kinderzimmer und Umgebung verbringen – die geschäftlichen Ablenkungen zur Beschaffung des notwendigen Kleingeldes für die Teilebesorgung und Fremdarbeiten einmal ignoriert – sodass sich der Fortschritt verlangsamte.

Halbe Sachen – Genfer Salon 1960

Mit dem Ende von lancianews wollen wir aber noch einmal über den aktuellen Stand des Projektes berichten, denn der Dornröschenschlaf ist kein dauernder, nur der Zeithorizont hat sich etwas geändert. Außerdem gab und gibt es interessante Nebenbeschäftigungen, die mit der Fertigkeit zur Erfüllung der notwendigen Arbeiten zusammenhängen: ein gewissenhafter Restaurateur ist keine Insel, hat jede Menge Kontakte, knüpft Netze, nimmt und gibt: Teile, Rat und Tat, Werkzeuge usw. Was natürlich auch von der Hauptaufgabe etwas ablenken kann!

Halbe Sachen – Horizonterweiterung und Hilfe

https://www.rafanno.at/info@rafanno.at

Halbe Sachen – da kam was zusammen – Wissen und Teile

Halbe Sachen – wertvolles Wissen!!

http://www.lancianews.com/site/technik/fulvia-werkzeug-und-gummipuffer/

Halbe Sachen – Baby, schau‘ mir in die Augen – Herbst 2008

Halbe Sachen – Sommer 2014

Halbe Sachen – Herbst 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stand 12.2019 schaut die Flaminia Convertibile wie folgt aus:

Halbe Sachen – Herbst 2019

 

Halbe Sachen – Herbst 2019

Halbe Sachen – Herbst 2019

 

Halbe Sachen – Herbst 2019

 

Den Fortschritt hatten wir über die Jahre aufmerksam verfolgt und für unsere Leser protokolliert, sodass Sie heute das Projekt zusammenfassend betrachten können: als Anregung, Vorbild und Beispiel für konsequente Erhaltung historisch wertvoller Lancia-Fahrzeuge.

http://www.lancianews.com/site/technik/halbe-sachen-zwischenbericht-nr-11-lancia-flaminia-restaurierung/
http://www.lancianews.com/site/technik/halbe-sachen-zwischenbericht-nr-10-restaurierung-flaminia-convertibile/
http://www.lancianews.com/site/technik/halbe-sachen-zwischenbericht-nr-9-lancia-flaminia-restaurierung/
http://www.lancianews.com/site/technik/halbe-sachen-zwischenbericht-nr-8-lancia-flaminia-restaurierung/
http://www.lancianews.com/site/technik/halbe-sachen-zwischenbericht-nr-7-lancia-flaminia-restaurierung/
http://www.lancianews.com/site/technik/halbe-sachen-zwischenbericht-nr-6-lancia-flaminia-restaurierung/
http://www.lancianews.com/site/technik/halbe-sachen-zwischenbericht-nr-5-die-lancia-flaminia-restaurierung/
http://www.lancianews.com/site/technik/halbe-sachen-zwischenbericht-nr-4-die-lancia-flaminia-restaurierung/
http://www.lancianews.com/site/technik/halbe-sachen-zwischenbericht-nr-3-flaminia-restaurierung/
http://www.lancianews.com/site/technik/halbe-sachen-zwischenbericht-nr-2-lancia-flaminia-restaurierung/
http://www.lancianews.com/site/technik/halbe-sachen-machen-andere-lancia-flaminia-restaurierung/

 

Halbe Sachen – Herbst 2019

 

E. Marquart als Ghostwriter / 12.2019

2 Kommentare

  1. Henrik Stavorinus /

    „Gut Ding will Weile haben,Junge“ sagte Großvater manches mal, wenn der Enkel mal wieder „schnell, schnell“ machen wollte. Die Zeit und die verwendeten Ressourcen sind sicher sehr mit Bedacht eingesetzt und verwendet worden. Das Ergebnis ist enorm, einfach wundervoll – eine Diva eben.

    Herr Marquart, Ihr Durchhaltevermögen bei der Dokumentation ist allerdings mindestens ebenso zu bewundern. Danke dafür.

  2. H.J. Neverla /

    Lieber Florian !
    Es kann niemand wissen, wieviel Arbeit, Stunden Teile zu suchen, wieviel Zeitaufwand dahintersteckt. Teile ,egal was, einzupassen. Der, der so etwas noch nie gemacht hat, kann das gar nicht abschätzen. Der, der Dich kennt, weiß, dass Du ein „Perfektionis“ bist und das sieht man auch an der Qualität Deiner Arbeit.Ich wünsche Dir von ganzen Herzen, dass es so perfekt weitergeht und Du auch keine Rückschläge erleidest.
    Alle Gute und weiterhin viel Spaß beim Zusammenbau.
    Liebe Grüße Helmut J. Neverla

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage *

Download mp3