Keine Null-Nummer! – Der Lancia Stratos Zero

Keine Null-Nummer! – Der Lancia Stratos Zero

1 Sep, 2014

Der deutsche Ableger des englischsprachigen Magazins „Octane“ bringt mit zeitlicher Verzögerung Berichte des Originals, diesmal über den Bertone-Entwurf „Zero“, der etwas später ganz berühmt werden sollte – „Nullnummer“ als Beginn.

Octane - Die beste Null

Seit nun über einem Jahr gibt die deutsche Ausgabe des englischen Magazins „Octane“, auf welches wir schon mehrmals hingewiesen haben, weil es umfangreiche Artikel über Fahrzeuge von Lancia bringt. Mit Erscheinen der deutschen Ausgabe kommen die Berichte des englischen Originals zeitverzögert auch dort in deutscher Sprache, allerdings auch deutsche Berichte und Nachrichten. Sodass es sich empfiehlt am Zeitungsstand beide Ausgaben durchzublättern, will man interessante Artikel nicht verpassen.Octane

Aktuell gibt es in der Rubrik „Dream Cars“ einen Bericht über eine wegweisende Kreation von Marcello Gandini in den Diensten von Nuccio Bertone aus dem Jahr 1970 – den „Zero“. Die Geschichte dieses Designkonzeptes dürfte allgemein bekann sein.

Lancia Stratos Zero Frontansicht

Lancia Stratos Zero Frontansicht

Neben eindrucksvollen teilweise zweiseitigen Fotos werden die Konzeptideen, Entstehung und Präsentation auf dem Turiner Automobilsalon sowie die einmalige Entwicklung zum Lancia Stratos beschrieben. Die raffinierten Details zwischen Zukunft und Realität, die zündende Idee von Cesare Fiorio am Ende der Fulvia-Ära öffneten die Türen zum ersten Rallyefahrzeug, das nicht von einem (Groß)Serienauto abgeleitet wurde.

Lancia Stratos Zero Heckansicht

Lancia Stratos Zero Heckansicht

Lancianews dankt Franz Casny für die Bereitstellung dieser Ausgabe von „Octane“.
E. Marquart

 

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage *

Download mp3