epocAuto Nr. 19/2015

epocAuto Nr. 19/2015

6 Dez, 2015

 

Warum nur, warum … sang Udo Jürgens bereits 1972. Als hätte er geahnt, dass ….

 

Die italienische Zeitschrift epocAuto bringt kurz nach dem Montecarlo-Bericht einen vierseitigen Artikel über den Thema 8.32, der die kurze Geschichte einer für Lancia-Interessierte faszinierende Idee beschreibt. Der Einbau des Ferrari V8-Triebwerks, das auch im Ferrari 308 GTB Quattrovalvole eingesetzt worden war, in die gutbürgerliche Thema-Limousine, ergab eine neue – an viel frühere Fahrzeuge von Lancia erinnernde – Dimension.

epocAuto Nr. 19/2015

epocAuto 19/2015 - der 8.32

epocAuto 19/2015 – der 8.32

Neuigkeiten bringt der Bericht nicht, er verwendet auch die Pressefotos, die für die Spezialserie für Lancia Deutschland in Rosso Ferrari, gemacht wurden. Aber er hält die Erinnerung an einen Traum wach. Paul Schinhofen hatte 2006 in seinem Buch „Lancia – Innovation und Faszination – 100 bewegte Jahre“ dem Thema-Ferrari zwei schöne Seiten eingeräumt. Produktion 3.973 Exemplare zwischen 1986 und 1992.

 

epocAuto 19/2015 - Lancia at its best

epocAuto 19/2015 – Lancia at its best

Sonderausführung für Lancia Deutschland

Sonderausführung für Lancia Deutschland

 

 

 

„Natürlich“ fuhr auch der Staatspräsident Italiens Francesco Cossiga einen Thema 8.32 als
Dienstfahrzeug. Am 27. Februar 1987 übergab der Präsident der FIAT-Gruppe Cesare Romiti
dem Präsidenten die Version „presidenziale“ in „Blu Blizzard“ mit schwarzer Leder-Innenausstattung.

Das Buch „Tutte le Auto dei Presidenti“ von Antonio Romano, das lancianews 2014 vorgestellt hatte,
widmet diesem Fahrzeug zehn Seiten.

 

E. Marquart / 12.2015

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage *

Download mp3