Classic & Sports Car January 2016 – Lancia Astura

Classic & Sports Car January 2016 – Lancia Astura

14 Jan, 2016

Lesenswerter Beitrag über eine einmalige Lancia Astura mit Castagna-Karosserie

 

Classic & Sportscar 1.2016 - Lancia Astura

Classic & Sportscar 1.2016 – Lancia Astura

„Endlich“ einmal ein Bericht über einen Lancia mit einer Geschichte, die man nicht erfinden kann. Nein, keine Sportgeschichte, sondern die Geschichte einer europaweiten Bewahrung eines einmaligen Fahrzeuges, über dessen Entstehung und Verbleib fast nur vage Informationen überliefert werden konnten, u.a. auch weil die Aufzeichnungen der Karosserieschmiede Castagna in Venegone bei einem Bombenangriff der Alliierten 1943 zerstört wurden.

Der englische Journalist Mike Walsh beschreibt in Jännerausgabe des Magazins die  Geschichte eines einmaligen Lancia Astura mit Castagna-Karosserie aus dem Jahre 1934 unter dem „griffigen“ Titel „Mussolini’s bespoke Fastback“.

Classic & Sportscar 1.2016 - Lancia Astura

Classic & Sportscar 1.2016 – Lancia Astura

Da sind alle Ingredienzien eines Jahrhundertfahrzeuges enthalten: Auftraggeber war der Duce Benito Mussolini, das Fahrzeug wurde 1934 für dessen 16jährigen Sohn Bruno nach den Wünschen des Duce gebaut, einmal von dessen Chauffeuren bei einem Rennen eingesetzt, beim Concours am Comer See präsentiert, aber bereits 1936 verkauft. Felice Bonetto, Lancia-Händler und Werksfahrer, verkaufte die Astura nach England, wo sie bis 1956 in Garagen vor sich hin dämmerte. In mehreren Schritten versuchten mehrere englische Eigentümer mit mehr oder weniger tauglichen Mitteln nach Recherchen in Italien und der Schweiz, das Fahrzeug „in a sad state“ in einen präsentablen Zustand zu bringen. In den 1970ern wurde das Coupé Bestandteil der Rosso Bianco Sammlung in Aschaffenburg, nach Auflösung der Sammlung ging es nach Frankreich.

Classic & Sportscar 1.2016 - Interieur heute, ohne historische Vorlage

Classic & Sportscar 1.2016 – Interieur heute, ohne historische Vorlage

2013 übergab der Eigentümer die nun rote Astura der englischen Werkstatt Traction-Seabert, die unter Zuziehung vieler europäischer Spezialisten für Motor, Interieur und  zeitgenössisches Zubehör usw. bis 2015 das Fahrzeug fertig stellte, die Präsentation bei der Villa d’Este 80 Jahre nach der Erstpräsentation, wurde zwar versäumt, aber das „Ergebnis lässt sich sehen“.

Classic & Sportscar 1.2016 - Der Lancia-V8

Classic & Sportscar 1.2016 – Der Lancia-V8

Kaufen Sie sich diese Nummer von Classic & Sports Car, der sechsseitige Artikel ist mit seinen Fotos und Beschreibungen der Restaurationsarbeiten lesenswert.

lancianews dankt Gerald Wöss für den Hinweis und Bereitstellung des Magazins.

E. Marquart / 1.2016

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage *

Download mp3