Welchen Delta Integrale soll man sich wünschen?

Welchen Delta Integrale soll man sich wünschen?

1 Dez, 2014

 

AUTOItalia December 2014

 

AUTOItalia December 2014

AUTOItalia December 2014

Lancianews hat 2014 schon 18 Beiträge zu Artikeln in Zeitschriften über historische Lancia-Fahrzeuge gebracht – wir wollen eigentlich nicht zur Presse-Beobachtungspostille „verkommen“, können und wollen daher auch nicht auf jeden aktuellen Bericht hinweisen. Im „Oldtimermarkt“ 11/2014 ein Artikel über 40 Jahre Stratos, in „MotorKlassik“ ein Vergleich Aurelia B10 mit Alfa Romeo 1900 – die aktuellen Lancia-Modelle finden deutlich weniger Echo in der Presse.

 

AUTOItalia December 2014: Lancia Delta Intergrale

AUTOItalia December 2014: Lancia Delta Intergrale

Ein englischsprachiges Magazin „AUTOItalia“ Issue 225 December 2014 ist mir aber ins Auge gestochen, weil auf der Titelseite drei bunte, fast gleich ausschauende Delta Integrale nebeneinander abgebildet sind. Die Deltas sind für mich in den 1970er-Jahren Zurückgebliebenen fast so „unübersichtlich“ wie die die Aurelia B20-Serien – beides leider außerhalb meiner Welt, daher die Ignoranz.*)

 

AUTOItalia December 2014: Lancia Delta Intergrale

AUTOItalia December 2014: Lancia Delta Intergrale

Der achtseitige Vergleich von drei Delta Integrale Modellen

  • HF Integrale 16 V (der dunkelblaue)
  • Integrale Evo I (der rote)
  • Integrale Evo II (der gelbe)

beschreibt mit schönen Fotos die Geschichte der Entwicklung von 1989 bis 1993, gibt die Fahreindrücke der perfekt erhaltenen Fahrzeuge wieder und nennt auch aktuelle Preise in England.

AUTOItalia December 2014: Lancia Delta Intergrale

AUTOItalia December 2014: Lancia Delta Intergrale

In dieser Ausgabe finden Sie auch einen Bericht über Monterey 2014 „California’s annual Concours extravaganza“ – vulgo Pebbles Beach – mit einem kleinen Foto des Lancia Flava Prototyps von der Targa Florio 1964, der seit zwei Jahren in Wien zu Hause ist.

 

*) Natürlich steht das deutsche Buch „LANCIA DELTA HF Integrale“ von Werner Blaettel/Gerhard D. Wagner aus dem Heel-Verlag in meiner Bibliothek. Auch das Standardwerk von Niels Jonassen „LANCIA AURELIA in Detail“ ziert meine Lancia-Bibliothek. Gewusst wo ist hier gewusst was!

 

E. Marquart / 12.2014

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage *

Download mp3