Motor Klassik November 2017

Motor Klassik November 2017

5 Nov, 2017

.

Freund Franz Casny hat mir die aktuelle Nummer des deutschen Hochglanz-Oldtimermagazins MotorKlassik sofort nach Erscheinen in Wien in die Hand gedrückt: bitte wieder zurückgeben, ich habe sie noch nicht gelesen. Das nenne ich Freundschaftsdienst und Mitdenken mit dem geplagten Redakteur.

 

Motor Klassik 11/2017 – Blaues Blut

 

Unter der Überschrift „Blaues Blut“ stellt Alf Cremers zwei blaue Coupés der gehobenen Preisklasse einander gegenüber: Lancia Aurelia B20 GT und Mercedes W 180/W 128 (220 S Coupé). Ein Vergleich, der Lancia-Freunde einerseits verwundert und andererseits aus der zeitlichen Entfernung doch Sinn macht.

Motor Klassik 11/2017 – Aurelia B 20 GT

Exklusiv von Preis (Aurelia 22.870,- DM, Mercedes 21.500,- DM bei der Modelleinführung), Motorisierung (Sechszylinder mit ca. 110 PS), Coupés in Lederausstattung, in geringer Stückzahl (ungefähr 3.000) gebaut – damals und heute exklusive Fahrzeuge. Bei den aktuellen Markpreisen zahlt man allerdings heute für eine Aurelia B20 GT schlicht doppelt so viel wie für den Mercedes!

 

Der Bericht ist herzerfrischend emotionell, die für viele Journalisten typische Distanz zu Lancia, die nach der Probefahrt mit der von Peter Bazille zur Verfügung gestellten B20 GT ehrlicher Begeisterung weicht und die Ehrfurcht vor der schwäbschen Wertarbeit positionieren die blauen Coupés eindrucksvoll.

 

Motor Klassik 11/2017 – Mercedes 220 S

Kurze technische Beschreibungen sowie übersichtliche Kaufberatungsangaben ergänzen den lesenswerten Bericht. MotorKlassik als gepflegte Lektüre zur Bestätigung eigener Erfahrungen oder Vorurteile (ganze zwei Lancia-Klein-Annoncen im Marktteil).

  

E. Marquart / 11.2017

 Lieber Franz, herzlichen Dank für die schnelle Bereitstellung der Zeitschrift.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage *

Download mp3